Damit Weiterbildung leistbar bleibt: AK Oberösterreich erhöht den Bildungsbonus auf 150 Euro – Antrag jetzt auch online möglich

Mit dem AK-Bildungsbonus fördert die AK Oberösterreich Kurse in den Bereichen EDV, Fremdsprachen, berufliche Grundqualifikationen, Buchhaltung/Kostenrechnung, Persönlichkeitsbildung und Angebote zur Verbesserung der Work-Life-Balance. „Angesichts der Teuerungen ist es absolut notwendig, dass Weiterbildung leistbar bleibt. Darum hat die AK Oberösterreich ihren Bildungsbonus um 15 Prozent auf 150 Euro erhöht“, so AK-Präsident Andreas Stangl.

Angesichts der höchsten Inflation seit 70 Jahren besteht die Gefahr, dass bei individuell finanzierten Weiterbildungen drastisch gespart werden muss. Das wäre nicht nur für die Betroffenen ein herber Verlust, sondern auch volkswirtschaftlich kontraproduktiv, weil in vielen Branchen und Betrieben gut ausgebildete Fachkräfte benötigt werden.

Darum hat die AK Oberösterreich den AK-Bildungsbonus um 15 Prozent auf 150 Euro erhöht. Neu ist auch, dass er ab sofort einfach und unkompliziert online beantragt werden kann, und zwar schon gleich nach der Kursanmeldung. Ausbezahlt wird der Bonus dann nach erfolgreichem Kursabschluss (= 75-prozentige Anwesenheit; Privatzahlung). Zusätzlich erhalten AK-Mitglieder mit ihrer AK-Leistungskarte einen zehnprozentigen Rabatt bis maximal 90 Euro auf alle Kurse am BFI und in den Volkshochschulen. Finanzielle Unterstützung gibt es auch für AK-Mitglieder, die ausgewählte Weiterbildungen im Gesundheits- und Sozialbereich machen. Sie erhalten dafür 20 Prozent Ermäßigung bis maximal 180 Euro zusätzlich zum AK-Bildungsbonus.

Für das Nachholen von Berufsabschlüssen erhalten AK-Mitglieder am BFI Oberösterreich zusätzlich 25 Prozent Ermäßigung bis maximal 230 Euro, ebenfalls zusätzlich zum AK-Bildungsbonus. „Das zeigt: Wir tun was, um die Aus- und Weiterbildung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu unterstützen.“, sagt AK-Präsident Andreas Stangl.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV