Nachrichten aus Altmünster: Neue Bauten, Beschlüsse & Co.

Hochbehälter Altmünster: Standort gesichert

Der neue Hochbehälter wird mit einem Speichervolumen von rund 2.000 Kubikmetern westlich des bestehenden Hochbehälters errichtet. Unser besonderer Dank gilt Angela und Josef Schallmeiner, vulgo Hofstatt, die uns das erforderliche Grundstück zur Verfügung gestellt haben und die den Optionskaufvertrag mit uns abgeschlossen haben. Durch den politischen Schulterschluss wird mit der Errichtung des neuen Hochbehälters ein weiterer Schritt in Richtung nachhaltige Trinkwasserversorgung gesetzt. In den nächsten Monaten geht es in die Einreich- und Detailplanung des Großprojektes. Im Frühjahr 2024 soll mit dem Bau begonnen werden, welcher rund zwei Jahre dauern wird. 

(C) Marktgemeinde Altmünster

Löschwasserbehälter Bereich Ebenzweier

Im Bereich Ebenzweier wurde ein Löschwasserbehälter mit einem Fassungsvolumen von 300 Kubimetern errichtet. Im Brandfall kann dieser den Grundschutz abdecken. Herzlichen Dank an den Grundeigentümer Herrn Mayr-Altmann für die Bereitschaft, den Behälter auf seinem Grundstück errichten zu können.

(C) Marktgemeinde Altmünster

Sanierung Geigergraben

Der Verbindungsweg zwischen den Güterwegen Horn und Geigergraben befand sich in sehr schlechtem Zustand. Auch die Entwässerung war eine enorme Herausforderung. Mittels eines Regenwasserkanals, eines Sickerbeckens mit zwei Ausläufen und eines Notüberlaufs ist die problemlose Entwässerung nun gewährleistet. Insgesamt wurden 300 m Straße saniert und der Kostenrahmen konnte eingehalten werden. Im Zuge der Sanierung der Verbindungsstraße, sowie des Güterwegs Horn durch den Wegeerhaltungsverband, wurde in diesen Bereichen auch die Wasserleitung auf einer Länge von 570 m erneuert.

(C) Marktgemeinde Altmünster

Heizkostenzuschuss

Anfang des Jahres wurde der Heizkostenzuschuss ausbezahlt. Das Land OÖ hat jetzt zusätzlich zu diesem schon ausbezahlten Zuschuss einen einmaligen Energiekostenzuschuss von € 200,00 zur Verfügung gestellt. Dieser richtet sich an jene Personen, die den Zuschuss auch Anfang des Jahres erhalten haben. Die Gemeinde Altmünster ist aktuell damit beschäftigt, den Zuschuss zur Auszahlung zu bringen.

Adventfenster am Amtsgebäude

Da die Gemeinde Altmünster großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein legt, wird es heuer keine beleuchteten Adventfenster am Amtsgebäude geben. Wir nehmen die Sparmaßnahmen sehr ernst und beleuchten aus diesem Grund die Weihnachtsbäume in den drei Ortszentren auch nur mit LEDs. Für den nächsten Advent ist eine Neugestaltung der Adventfenster angedacht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV