Bezirk Vöcklabruck: Geisterfahrerin gestoppt

Sonntagabend war eine Geisterfahrerin auf der A1 Richtung Wien unterwegs. Am 27. November 2022 gegen 18:15 Uhr wurde bei der Autobahnpolizei Seewalchen ein Geisterfahrer im Bereich der Raststation Mondsee angezeigt. Beim Eintreffen der Polizei konnte im Bereich der Raststation ein verunfalltes Fahrzeug links neben der Fahrbahn festgestellt werden. Der 56-jährige Lenker aus dem Bezirk Vöcklabruck gab an, dass er einem Geisterfahrer ausweichen habe müssen, dabei von der Fahrbahn abgekommen sei und sein Auto beschädigt worden sei. Der Geisterfahrer habe die Fahrt fortgesetzt. Nach umfangreicher Fahndung konnte die 31-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Vöcklabruck gegen 21:30 Uhr in einem Gewerbegebiet nahe der Autobahnabfahrt Oberwang aufgegriffen werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Zudem besaß die Lenkerin keine Lenkberechtigung. Das Auto der 31-Jährigen saß fahrunfähig am Rande eines Firmengeländes fest. Die 31-Jährige hatte deshalb eine Freundin, eine 29-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck angerufen, um sich von ihr abholen zu lassen. Auch bei der 29-jährigen Freundin verlief ein Alkotest mit 1,36 Promille positiv. Beide Frauen werden angezeigt. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV