LR Steinkellner: Don´t punsch & drive

Endlich wieder Christkindl- und Weihnachtsmärkte so wie früher. Wer auf Glühwein, Punsch, Jagertee und Co. nicht verzichten möchte, kann auf Mobilitätsangebote zurückgreifen, die von Seiten des Infrastrukturressorts unterstützt werden

Wenn gegen Jahresende der Duft von Tannennadeln, gebrannten Mandeln und Weihnachtsgebäck durch die Gassen zieht, die Gemeinde- und Stadtplätze in einen warmen, goldenen Glanz der  Weihnachtbeleuchtung erstrahlen, dann beginnt auch die Zeit der Christkindl- und Weihnachtsmärkte.

„Besonders in den kälter werdenden Wintermonaten ist Vorsicht auf den Straßen geboten. Neben den oftmals schwierigen Witterungsbedingungen und der früh einsetzenden Dunkelheit ist in der Weihnachtszeit auch Alkohol eine häufige Unfallursache“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Durchschnittlich ereignen sich jährlich rund 400 Unfälle auf Oberösterreichs Landesstraßen mit alkoholisierten Unfallbeteiligten. Mehr als 500 Menschen werden im Zuge solcher Unfälle durchschnittlich verletzt. Alkoholunfälle sind eine Männerdomäne. Den Großteil der alkoholisierten Unfallverursacher bilden mit 90 % nach wie vor die Männer.

Land OÖ unterstützt viele Mobilitätsmöglichkeiten – Sicher und mobil ans Ziel

Um die Verkehrssicherheit zur stärken, gibt es zahlreiche Möglichkeiten die Adventszeit bei Punsch, Glühwein oder Jagertee genießen zu können. Neben dem neu strukturierten Jugendtaxi, mit dem besonders die jüngeren Generationen eine vergünstigte und sichere Mobilität erhält, existieren noch weitere Alternativen. So bieten viele Gemeinden Anrufsammeltaxis oder Heimbringerdienste an. Diese werden von Seiten des Infrastrukturressorts gefördert. So soll die Entscheidung für eine sichere und kostengünstige Heimfahrt erleichtert werden. Ebenfalls gibt es tolle Angebote des Oberösterreichischen Verkehrsverbundes, mit denen man die schönsten Advents- und Weihnachtsmärkte mit dem öffentlichen Verkehr entdecken kann. Neben der gemütlichen Anreise zu den interessantesten Destinationen, stehen mit dem Freizeit-Ticket OÖ auch kostengünstige Netzkarten zur Verfügung. Diese eignen sich besonders für gemeinsame Familienausflüge, da für bis zu zwei Erwachsene und vier Kinder unter 15 Jahren einen gesamten Tag lang das gesamte ÖV-Angebot des oö. Verbundraums nutzen können. 

„Dass Alkohol am Steuer das Unfallrisiko erhöht steht außer Frage. Wer nicht auf den Konsum weihnachtlicher Getränke verzichten will, dem stehen einige Alternativen zur Verfügung. Mit der vom Infrastrukturressort unterstützten Angebotsvielfalt kommen sie nicht nur mobil, sondern auch sicher ans Ziel“, so LR Steinkellner abschließend.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV