Arbeitsbühne geriet in Hochspannungsleitung

Bezirk Steyr-Land

Während Montagearbeiten von Photovoltaik-Modulen am 16. November 2022 in Sierning, steuerte ein 41-jähriger slowakischer Staatsangehöriger aus Wels vom Boden aus die am Klein-Lkw aufgebaute Teleskopmast-Arbeitsbühne. Damit wurden die Modulpakete vom Boden aus auf das Dach gehoben und dort montiert. Gegen 11:45 Uhr steuerte er die Arbeitsbühne zum Boden zurück, geriet beim Einfahren des Hauptmastes aber gegen eine direkt über dem abgestellten Fahrzeug verlaufende 30 kV-Leitung und erlitt einen Stromschlag. Aufgrund des Stromflusses gerieten auch die rechte hintere Abstützplatte und der rechte Vorderreifen in Brand. Der 41-Jährige erlitt laut Notarzt eher leichte Verletzungen und wurde zur Beobachtung in das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr gebracht.

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / MADER


Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV