Bezirk Gmunden: Lokal nach Kontrolle geschlossen

Aufgrund vorliegender Erkenntnisse über Missstände in der Einhaltung der behördlichen Auflagen wurden seitens der Bezirkshauptmannschaft Gmunden und dem Bezirkspolizeikommando Gmunden in der Nacht zum 13. November 2022 Lokalkontrollen durchgeführt. Dabei waren mehrere Streifen der Bezirke Gmunden und Kirchdorf sowie zwei Gruppen der Bereitschaftseinheit OÖ und SIG-Kräfte gemeinsam mit Vertretern der Gewerbebehörde der BH Gmunden und Vertretern des Arbeitsinspektorats im Einsatz.

Bei der ersten Lokalkontrolle konnten von den eingesetzten Kräften entgegen der behördlich genehmigten Besucherzahl von 60 Personen insgesamt 252 Personen festgestellt werden. Aufgrund der eklatanten Mängel im Bereich Brandschutz, Fluchtweg und der Gebäudeelektronik wurde das Lokal vom Behördenvertreter wegen Gefahr im Verzug behördlich geschlossen und die Besucher aus dem Lokal verwiesen. In einem angrenzenden Lokal konnten entgegen der behördlich genehmigten 100 Besucher insgesamt 340 Personen angetroffen werden. Bei dB-Messungen bei der Audioanlage wurde in beiden Lokalen der behördlich genehmigte Wert bedeutend überschritten. Ein Polizist wurde bei der Kontrolle von einem 46-jährigen Lokalgast aus dem Bezirk Amstetten/NÖ im Gesicht verletzt, außerdem wurde bei der Amtshandlung das Mobiltelefon einer Polizistin beschädigt. Der Mann wurde daraufhin festgenommen. Weiters werden zahlreiche Verwaltungsübertretungen der BH Gmunden angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV