Der weitere Trainingsplan des FC Red Bull Salzburg

Trainingslager mit Test gegen Inter Mailand, Winterpause und Start im Frühjahr

Die bevorstehende FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Katar bringt für den FC Red Bull Salzburg eine ungewöhnlich lange Pause mit sich, die in trainingstechnischer Hinsicht wie folgt ablaufen wird:

  • Die Mannschaft hat – mit Ausnahme der Nationalspieler – nach dem hochintensiven Herbst mit dem Bundesliga-Match gegen Austria Klagenfurt als Abschluss eine Woche trainingsfrei.
  • Danach wird noch bis zum 08. Dezember 2022 trainiert, wobei ein kurzes Trainingscamp auf Malta (04. bis 08. Dezember) stattfindet. Dort gibt es auch ein Testspiel gegen den italienischen Top-Klub Inter Mailand (07. Dezember).
  • Die Winterpause endet für die Roten Bullen dann am Mittwoch, den 04. Jänner 2023, wo mit Leistungstests gestartet wird. Das erste Mannschaftstraining am Rasen ist am Tag darauf geplant.
  • Vom 14. bis zum 21. Jänner 2023 findet ein Trainingslager in Marbella (ESP) statt.
  • Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr ist dann das Cup-Viertelfinale gegen den SK Puntigamer Sturm Graz am Freitag, den 03. Februar um 20:45 Uhr in der Red Bull Arena.

Trainer Matthias Jaissle erklärt dazu: „Wie alle anderen Klubs haben auch wir uns sehr viele Gedanken gemacht, wie wir mit dieser langen Spielpause umgehen. So eine Konstellation gab es ja noch nie, weshalb es auch keine Erfahrungswerte gibt, auf die man zurückgreifen könnte. Wir haben uns jetzt für diesen Weg entschieden und glauben, dass er gut für uns ist.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV