Jugendliche raubten Taxi – 13-Jährige werden verdächtigt. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Linz-Land

Ein 17-Jähriger, ein 13-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, beide aus Linz, und eine 13-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land stehen im Verdacht, am 8. November 2022 gegen Mitternacht im Bereich Hauptplatz Linz die Dienste eines 55-jährigen Taxilenkers in Anspruch genommen zu haben, um ihn zu berauben. Nachdem sich die drei Beschuldigten nach Kronstorf chauffieren ließen, wurde der 55-Jährige vom 13-jährigen Rumänen mit dem Umbringen bedroht bzw. auch das Vorhandensein einer Waffe vorgetäuscht. Die Beschuldigten traten mit den Füßen und schlugen mit den Fäusten auf das Opfer ein und zerrten den 55-Jährigen aus dem Fahrzeug. Nachdem der Pkw vom 17-Jährigen bzw. vom 13-Jährigen planlos im Bereich Steyr umhergelenkt wurde, beschlossen sie in ein Lebensmittelgeschäft im Bereich Enns einzusteigen. Dort wurde die Schiebetüre aufgezwängt und von den Beschuldigten eine Vielzahl an Lebensmittel entwendet. Nachdem sie einen Ölverlust am Fahrzeug feststellten, begaben sie sich zu einer Tankstelle im Bereich Linz, brachen dort eine Vitrine auf und entwendeten mehrere Motorölflaschen. Da der Pkw offensichtlich an der Ölwanne beschädigt war, flüchteten die Beschuldigten in die Wohnung des 13-jährigen Rumänen. Dort konnten sie von Polizisten des Stadtpolizeikommandos Linz angetroffen und der 17-Jährige festgenommen werden. Der 17-Jährige und die 13-Jährige zeigten sich umfassend geständig; der 13-Jährige verweigerte die Aussage. Der 17-Jährige wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt. Die 13-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 13-jährige Rumäne wurde nach der amtsärztlichen Untersuchung wieder entlassen.

Sekundenschlaf führte zu Unfall

Bezirk Freistadt

Ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 9. November 2022 mit seinem Pkw auf der B124 von Linz kommend Richtung Hagenberg im Mühlkreis. Auf dem Beifahrersitz saß seine 44-jährige Ehefrau und auf dem rechten hinteren Sitz sein 17-jähriger Sohn. Der 52-Jährige reihte sich gegen 18:10 Uhr im Ortschaftsbereich Friensdorf, Gemeinde Wartberg ob der Aist, auf der Linksabbiegespur Richtung Hagenberg ein und hielt aufgrund des herrschenden Gegenverkehrs bei der Ampel, welche auf Grün geschaltet war, an. Zur selben Zeit lenkte ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung seinen Pkw auf der B124 Richtung Linz. Laut eigenen Angaben kam er aufgrund von Sekundenschlaf auf die Linksabbiegespur zum Angererweg, der Pkw fuhr geradeaus an der Kolonne vorbei und stieß frontal gegen den Pkw des 52-Jährigen. Kurz vor dem Zusammenstoß wurde der 20-Jährige wieder wach, versuchte noch eine Vollbremsung, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Alle Insassen im Pkw des 52-Jährigen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach der notärztlichen Erstversorgung ins LKH Freistadt eingeliefert, der 20-Jährige wurde ins UKH Linz eingeliefert.

Tankstellenraub geklärt

Landeskriminalamt OÖ

Am 24. Mai 2022 gegen 22:20 Uhr betrat ein vorerst unbekannter Täter einen Tankstellenshop in Linz und forderte unter Vorhalt eines Küchenmessers vom Angestellten die Herausgabe der Bargeldbestände. Das Opfer wurde genötigt sich zum Kassenbereich zu bewegen und dort die Kassenlade zu öffnen. Auf dem Weg dorthin kam das Opfer zu Sturz und verletzte sich dabei. Aufgrund der anhaltenden Drohungen durch den Täter stand das Opfer auf, ging zum Kassenbereich und öffnete die Kassenlade. Im Anschluss entnahm der Täter das Geld und verließ das Tankstellenareal. Auf der Flucht verlor der Täter einen Teil der Beutesumme, welcher sichergestellt werden konnte.
Durch die vom LKA OÖ geführten Erhebungen und der Verwertung von Hinweisen erhärtete sich der Verdacht gegen einen 22-jährigen Linzer, worauf in weiterer Folge eine Festnahmeanordnung von der Staatsanwaltschaft Linz erwirkt werden konnte. Der Beschuldigte konnte schließlich nach mehrtägiger Fahndung von Beamten des LKA OÖ in Linz festgenommen werden.
Bei der Beschuldigteneinvernahme zeigte sich der 22-Jährige zur Tat umfassend geständig und gab an, den Raub aus Geldmangel begangen zu haben. Aufgrund des gesundheitlich schlechten Zustandes des Beschuldigten erfolgte nach Abschluss der Erhebungen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz die fristgerechte Einlieferung in ein Krankenhaus in Linz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV