Manipulation von Fahrtenschreibern

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich. Polizisten der Landesverkehrsabteilung Oberösterreich, Fachbereich Schwerverkehr, führten im August 2022 im Bezirk Vöcklabruck Schwerverkehrskontrollen durch. Dabei wurden unter anderem zwei Sattelkraftfahrzeuge eines Transportunternehmens aus dem Bundesland Salzburg auf der A1 im Gemeindegebiet von Straß im Attergau bzw. auf der L1274, im Gemeindegebiet von Neukirchen an der Vöckla, einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. 

In beiden Fahrzeugen waren Vorrichtungen zur Manipulation des digitalen Fahrtenschreibers verbaut. Durch diese Manipulationen wurde von den Fahrtenschreibern Ruhezeit aufgezeichnet, obwohl die Fahrzeuge gelenkt wurden. Die aus mehreren Teilen bestehenden Manipulationseinrichtungen wurden in Fachwerkstätten umgehend ausgebaut und durch die Beamten sichergestellt; den Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt. Durch umfangreiche Ermittlungen in den darauffolgenden Monaten konnten die Beamten des Fachbereiches Schwerverkehr der Landesverkehrsabteilung Oberösterreich bei jedem vierten Fahrzeug des Transportunternehmens Manipulationen der digitalen Fahrtenschreiber nachweisen. Lenkzeitdaten wurden nachweislich über einen längeren Zeitraum manipuliert und Daten gezielt unterdrückt. Diese Manipulationen dienten dazu, um bei Kontrollen durch die Polizei die Einhaltung der erforderlichen Lenk- und Ruhezeiten vorzutäuschen. Nach Abschluss der Ermittlungen wurden der Staatsanwaltschaft Wels zehn Beschuldigte angezeigt, diverse Verwaltungsanzeigen ergingen an die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck.

Quelle: LPD OÖ

(Symbolfoto) – fotostore.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV