Export-Rekordjahr, doch Krisen bremsen Dynamik

USA, Südosteuropa und Südostasien im Zentrum von WKOÖ-Exporttag

Getragen von einer guten Produktions- und Nachfrageentwicklung auf den internationalen Märkten wird das Jahr 2022 erneut einen Exportrekord bringen. „Für heuer erwarten wir ein Exportvolumen von 48,8 Mrd. Euro (nominell) an Waren. Damit hat Oberösterreich seine Position als Export-Bundesland Nr.1 einmal mehr verteidigt und wir kratzen bereits an der magischen 50-Milliarden-Marke,“ so WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer. Dennoch ist die Freude gedämpft. „Die Weltwirtschaft befindet sich derzeit bereits im Abschwung, die globale Handelsentwicklung stagniert. Zu stark drücken die verschiedenen Krisen, die wir gleichzeitig meistern müssen, auf die Unternehmen. Vor allem die Exportwirtschaft, die im harten Kostenwettbewerb mit Mitbewerbern in aller Welt steht, ist derzeit am Standort Oberösterreich extrem gefordert.“  

Beim WKOÖ-Exporttag 2022, der heute in der voestalpine Stahlwelt stattfindet, stehen die drei Chancenmärkte USA, Südosteuropa und Südostasien besonders im Fokus. In allen drei Regionen können heimische Exportunternehmen mit ihren hochqualitativen Produkten auch künftig besonders punkten.

„Ein Blick in die Exportstatistik zeigt eindrucksvoll die tolle Performance der heimischen Exportwirtschaft in den letzten beiden Jahren. Das gute Wachstum, das wir in den letzten zwei Jahren hatten, ist allerdings vorbei – die Abschwächung der internationalen Konjunktur wird auch die heimischen Exporte treffen“, analysiert Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner die aktuelle Lage. Umso härter werde daran gearbeitet, den Exportstandort Oberösterreich im internationalen Wettbewerb weiter im Spitzenfeld zu behaupten.

Diese Strategie verfolgt auch die WKO-Außenwirtschaftsorganisation. Der stellvertretende Leiter Patrick Sagmeister: „Das Öffnen von Türen zu passenden Partnern und Kunden in neuen Märkten ist gerade jetzt extrem wichtig. Und genau dafür stehen unsere AußenwirtschaftsCenter allen heimischen Betrieben mit ihrer Erfahrung und Expertise als Ansprechpartner vor Ort zur Seite. Mit unseren rund 100 Stützpunkten weltweit und WKO-Wirtschaftsdelegierten in mehr als 70 Ländern bauten wir für die oö. Firmen Brücken in alle Welt.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV