100 Lehrberufe präsentierten sich bei der Linzer Lehrlingsmesse

Mit 62 Ausbildungsbetrieben waren so viele Unternehmen wie noch nie dabei, über 1000 Besucherinnen und Besucher

Ende Oktober waren im Arbeitsmarktbezirk Linz 342 Lehrstellen gemeldet, die ab sofort zu besetzen wären. Die Zahl der aktuell vorgemerkten Lehrstellensuchenden betrug zum selben Stichtag 98. Fachkräfte mit Lehrabschluss zählen zu den am stärksten nachgefragten Personen am Arbeitsmarkt. Die aktuelle Auswertung des Fachkräftemonitors für Oberösterreich prognostiziert, dass im Jahr 2030 rund 333.000 Menschen mit Lehrabschluss nachgefragt werden.

Die neunte Auflage der Linzer Lehrlingsmesse – gemeinsam von AMS Linz, WKO Linz-Stadt, Business Upper Austria und dem Wirtschaftsressort der Stadt Linz organisiert – macht heute, Dienstag, Werbung für die duale Ausbildung: 62 Linzer Ausbildungsbetriebe präsentieren im Palais Kaufmännischer Verein 100 Lehrberufe. WKO-Obmann Klaus Schobesberger, der Linzer Bürgermeister Wirtschaftsreferent Klaus Luger, Elisabeth Wolfsegger vom AMS und Christian Altmann von Business Upper Austria waren vom regen Interesse der jungen Leute begeistert.

Viele Lehrbetriebe bieten nicht nur Informationen, sondern auch Aktivitäten und „Berufe zum Angreifen und Erleben“ für die Besucher an. Zusätzlich zu den Unternehmen sind neben dem WKO-Lehrlingsservice auch das AMS Linz, die Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur, das Jugendservice des Landes OÖ, Jugend am Werk – BBRZ Österreich und IAB Institut für Ausbildungs- und Beschäftigungsberatung mit Informationsständen vertreten.

Eine Fotogalerie gibt es am späten Nachmittag auf www.cityfoto.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV