Sperre der A9 nach Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen

Am 07. November 2022 gegen 09:30 Uhr kam es auf der A9 Pyhrnautobahn im Bereich des Hungerbichl Tunnels auf der Richtungsfahrbahn Graz im Rückstau zu einem folgenschweren Auffahrunfall an dem fünf Lkws beteiligt waren.

Ein Lkw fuhr auf die bereits im Rückstau stehende Fahrzeugkolonne auf, wobei sich durch die Wucht des Aufpralles die Schwerfahrzeuge ineinander verkeilten und die gesamte Tunnelanlage blockierten. Drei Lkw Lenker wurden durch die massiven Deformationen an ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von den vier eingesetzten Feuerwehren mittels Bergegeräten aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Ein Lkw Lenker konnte erst nach über zwei Stunden aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Versorgung der verletzten Personen erfolgte durch das RK, zwei NEF Fahrzeuge und ein Hubschrauber. Zwei Lkw-Lenker wurden schwer und zwei leicht verletzt in die Krankenhäuser Kirchdorf und Med Campus 3 eingeliefert. Die darauffolgende Bergungsarbeiten und Fahrbahnreinigung dauerten mehrere Stunden. Nach einer Gesamteinsatzdauer von sieben Stunden konnte die A9 in Unfallsbereich wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle: Presseaussendung LPD OÖ vom 07.11.2022, 17:27 Uhr

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV