Zwei Kinder bei Verkehrsunfall verletzt// Raub mit brutaler Vorgehenseise geklärt – Täter 13 Jahre jung. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Eine 33-jährige ungarische Staatsbürgerin war mit ihrem Pkw am 4. November 2022 gegen 7:15 Uhr gemeinsam mit ihrem 15-jährigen Sohn und ihrer fünfjährigen Tochter auf der Niedertrumer Gemeindestraße in Lochen am See Richtung Kreisverkehr Scherschham unterwegs. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Braunau seinen Pkw auf der Babenhamer Straße, L1051, Richtung Kreisverkehr Scherschham. Als sich der 55-Jährige mit seinem Wagen bereits im Kreisverkehr befand, kam es zu einer Kollision mit dem Wagen der 33-Jährigen. Dabei wurden die Fünfjährige unbestimmten Grades und der 15-Jährige leicht verletzt. Das Mädchen wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Lenker eines Motorrollers bei Unfall schwer verletzt

Stadt Linz

Ein 55-Jähriger aus Linz fuhr mit seinem Motorroller am 4. Oktober 2022 gegen 7:20 Uhr auf der Industriezeile stadtauswärts. Zur selben Zeit war ein 56-jähriger polnischer Staatsbürger aus Linz mit seinem Pkw auf der Industriezeile stadteinwärts unterwegs und wollte links zu einer Tankstelle einbiegen. Dabei kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 55-Jährige wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus Linz gebracht.

Täter versetzten Opfer Tritte in Rücken – Nachtrag

Stadt Linz

Aufgrund umfassender Ermittlungen des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Linz konnten ein 13-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf sowie ein 13-jähriger rumänischer Staatsbürger aus Linz als Täter ausgeforscht werden. Diese überfielen am 16. Oktober 2022 gegen 4:30 Uhr einen 48-jährigen Linzer in der Goethestraße und raubten ihm unter massivster Gewaltanwendung die Geldbörse, das Mobiltelefon sowie Zigaretten. Anschließend verwendeten sie die geraubte Bankomatkarte bei einem Zigarettenautomaten. Gegen 6 Uhr überfielen die beiden am Linzer Hauptbahnhof einen 20-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden und raubten diesem ebenfalls unter massivster Gewaltanwendung die Geldbörse, das Mobiltelefon, die Armbanduhr und die Jacke. Beide Opfer wurden bei den brutalen Attacken verletzt. Die beiden 13-Jährigen haben ihre Taten mit dem Mobiltelefon gefilmt. Sie zeigten sich bei den Einvernahmen geständig und gaben an, dass sie die Opfer einfach „abziehen wollten“. Und ihnen sei es gleichgültig, dass ihre Opfer teils schwer verletzt werden. Laut Angaben des 13-jährigen Rumänen sei es lustig, auf den Kopf anderer Menschen zu treten. Bei einer freiwilligen Nachschau in den Wohnungen der Beschuldigten konnten die Bankomatkarten sowie die Mobiltelefone und die Jacke eines Opfers wiedergefunden werden.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 16. Oktober 2022:

Zwei unbekannte Täter versetzten einem 48-jährigen Linzer, der am 16. Oktober 2022 um 4:25 Uhr in Linz in der Dinghoferstraße zu Fuß unterwegs war, Tritte in den Rücken und entnahmen aus der Geldbörse des am Boden liegenden Opfers 40 Euro und eine Bankomatkarte. Zudem nahmen sie sein Mobiltelefon. Das Opfer wurde bei dem Vorfall nicht verletzt und war stark alkoholisiert. Eine Sofortfahndung im Nahbereich verlief ergebnislos.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV