Bad Ischl/St. Gilgen: Nachhaltigkeit – DIE Chance für die Zukunft unserer Jugend

Vier Mädchen aus dem Salzkammergut konnten Österreich beim Lions Europaforum in Zagreb vertreten, sie kehrten mit vielen interessanten Erfahrungen nach Hause zurück

Bereits im Frühling hatte das „schulübergreifende Nachhaltigkeitsgremium“ den Young Ambassadors Award, das ist der Jugendpreis der österreichischen Lions Clubs, gewonnen. In diesem Team arbeiten Schüler*innen von HAK und BG Bad Ischl sowie der International School St. Gilgen mit dem Ziel zusammen, durch nachhaltige Projekte in ihrem persönlichen Lebensumfeld Energie und Ressourcen zu schonen,  unnötige Verschwendung zu vermeiden, sich gesund und regional zu ernähren, klimafreundlich zu agieren und der Wegwerfgesellschaft Alternativen zu bieten.

Dieser Sieg hatte die Mädchen, die Ihr Projekt unter der Patronanz des Lions Clubs Bad Ischl eingereicht hatten, berechtigt, Österreich beim europaweiten Lions Kongress zu vertreten. Beim europäischen Young Ambassadors Award trafen Teams aus 8 Ländern aufeinander, die ihre Initiativen für die Welt von morgen auf Englisch einer internationalen Jury vorstellen mussten.

Die jungen SalzkammergütlerInnen Sarah Laimer, Jennifer Plieseis, Luca Bodner und Emily Wehlau lieferten eine gelungene Präsentation und sind die Siegerinnen unserer Herzen. Immerhin können sie auf mehrere bereits umgesetzte Aktionen verweisen, während sich die anderen Teilnehmer mit ihren Konzepten noch überwiegend im Bereich Planung und Projektierung befinden. Es siegte das Team aus der Türkei vor Irland und Belgien, soziale Aspekte scheinen die Oberhand gegenüber nachhaltigen Ideen behalten haben. Für die österreichischen Teilnehmerinnen und ihre Betreuerinnen MMag. Christine Leitner und Alexandra Bird  bleiben aber viele interessante Erfahrungen, zahlreiche neue Kontakte und die Motivation, im Sinne ihrer nachhaltigen Ideen weiterzuarbeiten und internationale Netzwerkkontakte zu nützen.

Eine Fülle guter Ideen

Nachdem an den drei Schulen bereits das Projekt „Kleidertausch statt Kaufrausch – Let’s give new life to our clothes“ sowie verschiedene Umfragen durchgeführt worden sind und das Angebot am Schulbuffet um vegetarische und vegane Angebote erweitert worden ist, stehen in nächster Zukunft eine Baumpflanzaktion, Workshops von Schüler*innen für Schüler*innen sowie die Vermeidung von Plastikmüll an den Schulen auf der Agenda des Nachhaltigkeitsgremiums.  Zu den weiteren Zukunftsplänen gehört auch ein Upcycling Café und die Einrichtung einer Sammelstelle, bei der alte Geräte abgegeben und zur Reparatur weiter geleitet werden können und nicht automatisch beim ersten Defekt sofort weggeworfen und entsorgt werden.

Die Ischler Lions gratulieren den Schülerinnen ganz herzlich zu ihrem tollen Auftritt auf einer internationalen Bühne. „Wir sind stolz auf diese Mädchen, die sowohl den Ischler Club als auch Lions Österreich großartig vertreten haben“ freut sich Lions Präsident Othmar Berner.

Mag. Alfred Reimair

Foto:

Die Teilnehmer*innen am Lions Europaforum Zagreb (v.l.n.r.) Von links nach rechts:

Dr. Hubert Gärtner (Lions Österreich), Alexandra Bird, Emily Wehlau, Jennifer Plieseis, Sarah Laimer, Luca Bodner und MMag. Christine Leitner. Foto: © Lions Club-Leitner

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV