Red Bull PlayStreets kehrt mit neuer Strecke zurück nach Bad Gastein

Die weltbesten Freeskier:innen zum Greifen nah

Sie wollen doch nur spielen – nach vier Jahren Pause kehrt die internationale Freeski-Elite mit Red Bull PlayStreets nach Bad Gastein zurück. Am 10. Februar 2023 wird das „Who is Who“ der Szene zum neunten Mal über den Dächern des weltweit bekannten Wintersportortes spektakuläre Tricks zeigen und tausende Zuschauer mit atemberaubenden Runs begeistern. Eine rundum neue Strecke soll die Rider:innen an ihr Limit, die Zuschauer:innen näher ran bringen und für noch mehr Spannung in diesem einzigartigen Freestyle-Event sorgen. Der Eintritt zu Red Bull PlayStreets ist frei, und für alle, die nicht vor Ort mit dabei sein können, gibt es die Action live auf Red Bull TV zu sehen. 
Das Warten hat ein Ende – denn wenn nach vier Jahren die internationale Slopestyle-Elite wieder nach Bad Gastein kommt, um zum mittlerweile neunten Mal mitten im Ortszentrum auf zwei Brettern so richtig Gas zu geben, kann das nur eines bedeuten – Red Bull PlayStreets ist zurück! Am Freitag, dem 10. Februar 2023 werden die besten Freeskier der Welt vor über 10.000 begeisterten Zusehern bei freiem Eintritt hautnah atemberaubende Tricks zeigen. So wird sich der beliebte Salzburger Wintersportort in eine „Weltstadt des Slopestyles“ verwandeln und mit seinen einzigartigen Häuserschluchten die perfekte Bühne für ein unvergleichliches Freestyle-Spektakel bieten. Die Bilder des Events sind mittlerweile über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und haben schon Besucher von weit her ins Gasteinertal gelockt. 

Red Bull PlayStreets 2023 Trailer 
Top-Stars der Szene sind heiß auf die „Sterne“ in Bad Gastein
Nicht nur unter den Zuschauern erfreut sich der Event großer Beliebtheit, auch unter den Ridern gilt es als „große Ehre“ bei Red Bull PlayStreets an den Start gehen zu dürfen. Denn für die Crème de la Crème der Szene kommt eine Teilnahme an dem mittlerweile mit Kultstatus versehenen In-City-Contest einem Ritterschlag gleich. Dem Sieger winkt der Tradition nach ein eigener Stern an der legendären Red Bull PlayStreets “Wall of Fame” – Anreiz genug für die Rider um wieder alle Register ihrer Kunst zu ziehen um in Bad Gastein verewigt zu werden. 
Champions peilen Titelverteidigung an
Für die heiß ersehnte Neuauflage 2023 haben sich Freeski-Kaliber wie der Amerikaner Sieger von 2019, Nick Goepper oder die schwedische Freeski-Legende, und Titelverteidiger von 2017, Jesper Tjäder, der 2019 Zweiter wurde, angesagt. Aber auch zahlreiche andere Top-Athleten wie der X-Games Big Air Zweite von 2022, Mac Forehand aus den USA, der Kanadier Édouard Therriault und der Brite Chris McCormick stehen schon in den Startlöchern und wollen sich den begehrten Stern an der „Wall of Fame“ von Bad Gastein sichern.
Saalfeldener Matej Svancer als Local Hero am Start
Natürlich lassen es sich auch die Österreicher:innen nicht entgehen, in Bad Gastein ihr Können zu zeigen. Mitunter ist es der österreichische Freeskier Matej Svancer, der erstmals bei Red Bull PlayStreets antritt. Der sympathische Salzburger mit tschechischen Wurzeln freut sich besonders auf diesen spektakulären Heimevent. „Ich habe Red Bull PlayStreets schon als kleiner Junge immer angeschaut, und es ist auch nicht weit entfernt von dem Ort, wo ich wohne. Für mich ist es natürlich etwas ganz Besonderes, dass ich gegen die Rider fahren kann, die ich vor fünf Jahren nur im Fernsehen sehen konnte“, zeigt er sich begeistert über seine Red Bull PlayStreets Premiere.
Neue Strecke verspricht spektakuläre Slopestyle-Action
Mitten auf den Straßen und über die Dächer des Wintersportortes führt die mit Kickern, Drops und Rails gespickte Strecke. Die neunte Auflage verspricht mit einem komplett neuen Track auf jeden Fall absolute Spannung. Der neue Eventchef Bernd Krainbucher hat sich, gemeinsam mit der Agentur „Schneestern“, einige anspruchsvolle Kursänderungen und imposante Obstacles einfallen lassen, welche die Rider mit Sicherheit noch zusätzlich fordern und die ohnehin spektakuläre Show auch für die Zuschauer noch attraktiver machen wird. „Als Schaufler, Gerüstbauer oder Moderator – ich habe Red Bull PlayStreets seit der ersten Ausgabe aus unterschiedlichsten Blickwinkeln erlebt. Gemeinsam mit vielen Menschen, die den Freeski Sport in den letzten zwei Jahrzehnten maßgeblich gestaltet und beeinflusst haben, das Event jetzt weiterführen zu dürfen und den Stars der Szene eine Spielwiese zu bauen, ist mir ein Volksfest und ich freue mich auf eine großartige, mit vielen Neuerungen gespickte neunte Auflage bei besten Bedingungen in Bad Gastein und vielen lachenden Gesichtern auf und rund um die Strecke. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und mit den ersten Aufbauten beginnen wir noch heuer. Wir versuchen durch die neue Streckenführung und dem ein oder anderen Schmankerl den Ridern sowie auch den Zuschauern eine feine 2023er Ausgabe zu liefern“, freut sich Bernd Krainbucher auf Red Bull PlayStreets. 
Nick Goeper / Red Bull PlayStreets 2019 
Eine ganze Woche Freeski-Action – das Rahmenprogramm
Auch das Programm rund um den Event kann sich sehen lassen – von der Enthüllung des Sternes an der “Wall of Fame” am Mittwoch den 8. Februar und anschließender Party im Silver Bullet, einer neuen „Best Trick“ Session am 9. Februar und der darauffolgenden, traditionellen Startnummernauslosung, bis hin zu zahlreichen Sideevents in den umliegenden Bars – Red Bull PlayStreets verspricht eine Woche „Slopestyle pur” in Bad Gastein.
Mittendrin oder live dabei
Für alle, die nicht selbst vor Ort als Zuseher dabei sein können – den Livestream während des Events, sowie alle Informationen zu Red Bull PlayStreets gibt es auf www.redbullplaystreets.com. Am 10. Februar 2023 gibt es zudem die Live-Übertragung auf Red Bull TV und Youtube Red Bull Snow.

Foto/Video:©Red Bull

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV