Achtung: Polizei warnt vor (Taschen-)Diebstählen

Oftmals handelt es sich dabei um organisierte Diebesbanden bzw. „reisende Täter“. Sie agieren erfahrungsgemäß meist äußerlich unauffällig, in kleineren Gruppen und nützen Menschenansammlungen oder Gedränge aus. Vor allem im gegenständlichen Fall liegt der Verdacht nahe, dass die Unbekannten ausgerechnet am Monatsbeginn gezielt Pensionisten im Umfeld von Banken aufsuchten.  

So schützen Sie sich am besten:

  • Vermeiden Sie das öffentliche Hantieren mit größeren Geldmengen. 
  • Tragen Sie Ihre Tasche im Gedränge mit der Verschlussseite zum Körper fest unter dem Arm oder vor dem Körper.
  • Seien Sie bei Menschenansammlungen oder Gedränge besonders aufmerksam. 
  • Verteilen Sie Ihre Wertsachen auf mehrere Taschen, am idealsten in verschlossene Innentaschen, die dicht am Körper sind.
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie von einem Fremden angesprochen werden. 
  • Legen Sie Ihre Tasche beim Einkaufen weder in den Einkaufskorb noch in den -wagen.
  • Lassen Sie Ihre Tasche bei Lokalbesuchen nicht aus den Augen und hängen Sie die Tasche nicht auf die Stuhllehne.
  • Stellen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt ab.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV