Salzburgs Arbeitsmarkt derzeit stabil

Geringe Änderungen im Vergleich zum Oktober des Vorjahres / Arbeitslosenquote derzeit bei 4 Prozent

Salzburger Landeskorrespondenz, 02. November 2022

(HP)  Laut Landesstatistik waren Ende Oktober 2022 10.982 Personen ohne Job. Saisonal bedingt ist das zwar mehr als im Vormonat (8.830), jedoch verglichen mit dem Oktober vor einem Jahr um 233 Personen (2,1 Prozent) weniger.

Die mit vorläufigen Beschäftigtendaten errechnete Oktober-Arbeitslosenquote sinkt in Salzburg im Vergleich zu Oktober 2021 um 0,1 Prozentpunkte auf nunmehr 4,0 Prozent. Hinter Oberösterreich mit 3,5 Prozent ist das der zweitniedrigste Wert im Bundesländervergleich. Österreichweit beträgt die Arbeitslosenquote im Oktober sechs Prozent. Die vielen offenen Lehrstellen – derzeit 1.518 – bleiben eine große Herausforderung für die Betriebe.

Haslauer: „Lehrlinge und Fachkräfte gefragt.“

Der Arbeitsmarkt ist seit Monaten sehr stabil im Bundesland Salzburg, man kann von Vollbeschäftigung sprechen. „Das sind einerseits sehr gute Nachrichten – für die gesamte wirtschaftliche Situation im Land. Allerdings bereiten der Fachkräftemangel und auch die vielen offenen Lehrstellen Kopfzerbrechen. Die Betriebe suchen teilweise händeringend nach Personal“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Wieder mehr offene Lehrstellen

Von Oktober 2021 auf Oktober 2022 erhöhte sich in Salzburg die Zahl der offenen Lehrstellen auf 1.518 – ein Plus von 2,3 Prozent. Da aber die Zahl der Lehrstellensuchenden um 32,4 Prozent auf 319 stieg, sank das Verhältnis der offenen Lehrstellen zu den Lehrstellensuchenden von 6,2 im Oktober des Vorjahres auf 4,8 im Oktober dieses Jahres. Auf einen Suchenden fallen derzeit aber immer noch rund fünf offene Stellen.

Vergleich Oktober 2021 und 2022

  • Während die Zahl der Arbeitslosen in den drei nördlichen Bezirken weiterhin zurück ging, meldeten die drei südlich gelegenen und tourismusintensiveren Bezirke einen Anstieg der Arbeitslosigkeit.
  • Bei den Personen im Alter von mindestens 50 Jahren ging die Arbeitslosigkeit um 227 Personen (6 Prozent) zurück. Bei den Jugendlichen gab es ein Plus von 104 Personen (8,2 Prozent)
  • Im Oktober fiel der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Frauen (-179 Personen, 3,2Prozent) stärker aus als bei den Männern (-54 Personen, 1,0 Prozent).
  • Während im Bereich Beherbergung/Gastronomie die Zahl der Arbeitslosen höher (+297 Personen, 8,9 Prozent) war als ein Jahr zuvor, meldeten der Handel (-234 Personen, -14,3 Prozent) und die Warenherstellung (-87 Personen, -9,9 Prozent) weiterhin einen Rückgang der Arbeitslosigkeit.
  • Die Zahl der Langzeitarbeitslosen sank auf 750 Personen, was einem Rückgang von 706 Personen (48,5) entsprach.

(c)Land Salzburg/Grafik

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV