Linz: Erneute Ausschreitungen am Taubenmarkt

Stadt Linz

Am 1. November 2022 kurz vor 16 Uhr gingen Anrufe über Notruf betreffend Ausschreitungen am Taubenmarkt in Linz ein. Dutzende Polizeistreifen begaben sich in die Linzer Innenstadt. Erneut warfen Jugendliche Böller auf Passanten und flüchteten beim Eintreffen der Polizei. Insgesamt wurden 53 Personen einer Identitätsfeststellung unterzogen, 5 Wegweisungen, 3 Organmandate und 4 Anzeigen nach dem Pyrotechnikgesetz mussten erstattet werden. Gegen 21:45 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Mehrere Straftaten geklärt

Bezirk Linz-Land

In der Halloweennacht schlugen zwei vorerst Unbekannte mit Baseballschlägern auf verschiedene Gegenstände im Bereich eines Jugendzentrums in Leonding ein. Anschließend fuhren sie zu verschiedenen Örtlichkeiten in Traun und Leonding und zündeten Böller der Kategorie F4 in Mülleimern, Müllcontainern sowie in zwei Zigarettenautomaten. Durch Ermittlungen ist es gelungen, die beiden Männer, ein 18- und ein 19-Jähriger, beide aus dem Bezirk Linz-Land, auszuforschen. Zudem konnten bei einer freiwilligen Nachschau in den Wohnräumlichkeiten des 18-Jährigen über 1000 pyrotechnische Gegenstände, vorwiegen Kategorie F4 vorgefunden werden. Diese stammen von einem Einbruch in ein Pyrotechniklager im Bezirk Linz-Land. Die jungen Männer bestritten anfangs die Taten, zeigten sich aber letztendlich geständig und werden mehrfach angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV