Suchtgiftdealer in Haft. Aktuelle OÖ-Polizeimeldungen.

Bezirk Grieskirchen

Nach monatelangen Ermittlungen der Polizeiinspektion Neumarkt/Hausruck und hervorragender Zusammenarbeit mit dem Koordinierten Kriminaldienstes des Bezirkspolizeikommandos Ried/Innkreis dem Landeskriminalamt OÖ, EGS, und dem Koordinierten Kriminaldienst des Bezirkes Grieskirchen konnte am 13. April 2022 ein Suchtgifthändler, ein 38-jähriger deutscher Staatsangehöriger aus dem Bezirk Grieskirchen in seiner Wohnung festgenommen werden. Bei der durchgeführten Hausdurchsuchung konnten Suchtgift, Bargeld und Wertgegenstände sowie eine verbotene Waffe sichergestellt werden. Die nachfolgenden Ermittlungen ergaben einen Gesamthandel von etwa zwei Kilogramm Amphetamin und zwei Kilogramm Cannabis. Zudem einen teils versuchten Ankauf von insgesamt zwei Kilogramm Amphetamin und 500 Gramm Cannabiskraut.
Der Beschuldigte befindet sich seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft.

Erfolgreiche Suchaktion

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 24. Oktober 2022 zum Schwammerlsuchen in ein Waldstück im Bereich Gallneukirchen. Seinen Pkw ließ er neben der Fahrbahn stehen. Da es in den betreffenden Tagen keinen Kontakt mit seinem Sohn gab erstattete dieser am 26. Oktober 2022 die Abgängigkeit seines Vaters auf der Polizeiinspektion Gallneukirchen.
Zwischenzeitlich erstattete ein besorgter Bürger bei der Polizei Anzeige, dass seit Montag, 24. Oktober 2022, ein PKW am Waldrand abgestellt sei. Eine Suchaktion mit weiteren Kräften, Diensthundestreifen und einer Drohne verlief vorerst negativ. Bei der Suche in der Finsternis und dem extrem steilen, rutschigen Gelände bzw. Waldstück, welches der Mann zum Schwammerlsuchen immer wieder nützt, konnten vorerst keine Hinweise auf dessen Verbleib festgestellt werden, weshalb die Suche wegen der extremen Eigengefährdung vorerst um 23:45 Uhr abgebrochen wurde, um am nächsten Tag bei Tageslicht fortzusetzen.
Am 27. Oktober 2022 um 7 Uhr wurde durch die Streife Gallneukirchen 1 die Suche unter Einbindung der Bereitschaftseinheit, Drohne sowie zwei Diensthundestreifen fortgesetzt. Aufgrund der mangelnden Hinweise und des umfangreichen und extrem schwer zugänglichen Geländes wurden die FF Alberndorf, Veitsdorf, Pröselsdorf und Kottingersdorf alarmiert und zugezogen. Um 14:02 Uhr konnte der vermisste Mann unterkühlt und dehydriert mit leichten Verletzungen, jedoch ansprechbar von der FF Veitsdorf aufgefunden und geborgen werden. Der 72-Jährige mit dem ÖRK und dem Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Schwerpunktkontrolle

Bezirk Braunau

Anlässlich einer Schwerverkehrskontrolle am Kontrollplatz der Bundesstraße 148 im Gemeindegebiet von St.Peter/Hart konnten unter der Mitwirkung von Sachverständigen des Amtes der OÖ Landesregierung zahlreiche verkehrs-, und kraftfahrrechtliche Mängel festgestellt werden, welche unter anderem auch dazu führten, dass mehrere ausländische LKW-Chauffeure an Ort und Stelle abgestellt werden mussten. Erst nach Beibringung einer entsprechenden Sicherheitsleistung samt Wiederherstellung eines ordnungsgemäßen Fahrzeugzustandes war die Weiterfahrt möglich.

Statistikauflistung:

22 Organstrafverfügungen wegen verkehrs-, und kraftfahrrechtlicher Übertretungen, 55 Verwaltungsanzeigen an die Behörde wegen kraftfahrrechtlicher Übertretungen, vier LKW – Fahrverbotsübertretungen entlang der B 148 und Einhebung von neun Sicherheitsleistungen gemäß Verwaltungsstrafgesetz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV