Erneutes erfolgreiches Wochenende für das NordicTeam Salzkammergut (NTS) beim EnergieAG Landescup in Höhnhart

Der Herbst bringt bei den Skispringern aus dem Salzkammergut spannende Wochenenden. So wurde an diesem Wochenende ein weiterer Landescup in Höhnhart im Innviertel ausgetragen. Am Freitag wurde mit einem Flutlichtbewerb begonnen und am Samstag fand die Nordische Kombination statt.

In der Bambini-Klasse lieferten sich Romy Pogoda und Felix Lichtenegger ein spannendes Duell um Platz eins. Romy konnte sich an beiden Tagen behaupten und erreichte auf der Schanze den 1.Rang, gefolgt von Ihrem Team-Kollegen Felix der zweiter wurde. Im Corss-Lauf war es dann ganz knapp. Für Felix reichte es im Zielsprint nicht mehr ganz um Romy zu überholen.

In der stark besetzen Kinder1-Klasse waren die Plätze eng umkämpft. Leo Pogoda konnte am Freitag und Samstag jeweils den 7.Platz auf der Schanze erreichen. Durch ein beherztes Rennen und die dritt-beste Laufzeit schaffte Leo noch den Sprung auf den 5.Platz.

Auch für Laura Steinmaurer und Lorenz Podlipnik war es wiederum ein erfolgreiches Wochenende. Lorenz präsentierte sich wieder in Topform und erreichte mit Tageshöchstweite in beiden Sprungbewerben den 1.Platz in der Kinder2-Klasse. Laura zeigte solide Sprünge und durfte sich am Freitag über Platz 4 und am Samstag über Platz 3 freuen. 

Bei den Schüler1B erreichte Leo Kothmayr im Springen jeweils den 4.Platz. In der Nordischen Kombination konnte sich Leo noch auf Platz 3 vorarbeiten und durfte sich somit über den Platz auf dem Podest freuen.

Mit 6 Springern vom NordicTeam Salzkammergut war die Schüler1-Klasse stark besetzt. An der Spitze entschieden Zehntel-Punkte über die Plätze 1 bis 3. Simon Steinacher konnte dabei durch gute Haltungsnoten überzeugen und sicherte sich mit 0,1 Punkten vor Luca Grieshofer den 2.Platz. Dahinter landete Gaisberger Simon auf dem 4.Platz. Dallinger Lorenz wurde 7., Schusterbauer Xaver 8. und Adrian Kronnerwetter 9. Den Laufbewerb sicherte sich Luca Grieshofer.

In der Klasse Schüler2 war der 3.Podestplatz beim Springen an diesem Wochenende für Nico Koller reserviert. An beiden Tagen landete er knapp vor seinem Team-Kollegen Gabriel Führer. Ein turbulentes Rennen in der Nordischen Kombination wirbelten die Platzierungen dann nochmals durch und Nico konnte sich als strahlender Sieger vor Gabriel durchsetzen.

Lippert Raphael gewann beide Sprungbewerbe in der Jugendklasse.  

Foto: Hubert Grieshofer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV