UNIQA ÖFB Cup: Die Roten Bullen bei der Admira

Der FC Red Bull Salzburg spielt morgen um 20:30 Uhr in der Südstadt

Am morgigen Mittwoch, den 19. Oktober 2022 trifft der FC Red Bull Salzburg in der 3. Runde des UNIQA ÖFB Cups auf den FC Flyeralarm Admira. Das Duell mit dem niederösterreichischen Zweitligisten beginnt um 20:30 Uhr (live auf ORF SPORT +) in der motion_invest Arena und wird von Schiedsrichter Christian-Petru Ciochirca geleitet.

Gegen den Bundesliga-Absteiger
Die Admiraner sind für den Titelverteidiger ein durchaus gefährlicher Gegner. Der Absteiger aus der letzten Bundesliga-Saison hat in der vergangenen Cup-Runde den SCR Altach, einen Bundesliga-Klub, deutlich mit 3:0 aus dem Bewerb geworfen. In der Tabelle der 2. Liga liegt das Team von Trainer Roberto Pätzold nach einem 1:0-Heimsieg gegen Dornbirn aktuell auf Rang 5.
Für die Mannschaft von Matthias Jaissle sind das durchaus Warnsignale, wie der Trainer meint: „Der Cupsieg ist auch in dieser Saison wieder ein großes Ziel von uns. Entsprechend konzentriert werden wir in die Partie gehen. Wir werden die Admira sicher nicht unterschätzen. Was die Mannschaft zu leisten imstande ist, hat sie in der letzten Runde beim 3:0 gegen Altach gezeigt. Das sollte uns Warnung genug sein. Der Cup ist ein K.-o.-Wettbewerb, in dem man nach einem schwachen Tag keine zweite Chance bekommt. Deshalb sollten wir von der ersten Minute an hellwach sein.“

Auch Nicolas Seiwald weiß um diese ernstzunehmende Aufgabe: „Ich denke, dass das kein typisches Cup-Spiel sein wird. Die Admira hat als Bundesliga-Absteiger noch einiges an Qualität und Erfahrung, was sie zuletzt gegen Altach ja schon gezeigt hat. Sie werden uns sicherlich voll fordern, es ist alles andere als eine leichte Aufgabe für uns. Aber natürlich wollen wir unserer Favoritenrolle gerecht werden und in die nächste Runde einziehen.“

Personelles
Nicolas Capaldo (Knie), Fernando (Oberschenkel), Dijon Kameri (Schulter), Sekou Koita(Oberschenkel) und Samson Tijani (Schien- und Wadenbein) fallen aus. Der Einsatz von Andreas Ulmer (Adduktoren) ist fraglich.

Ergebnisse im laufenden Bewerb
FC Red Bull Salzburg

1. Runde: SV Fügen – FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)
Tore: Sesko, Adamu, Van der Brempt

2. Runde: Union Gurten – FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)
Tore: Kameri, Adamu, Eigentor

FC Flyeralarm Admira
1. Runde: Purgstall – FC Flyeralarm Admira 2:4 (0:2)
Tore: Stevanovic (2), Ristanic, Eigentor

2. Runde: FC Flyeralarm Admira – Cashpoint SCR Altach 3:0 (3:0)
Tore: Rasner, Badji, Ristanic

Prämien
Für jeden Heimklub wird in der 3. Runde eine Prämie in Höhe von 9.500,– Euro ausgeschüttet, jeder Gastverein erhält 16.000,– Euro.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV