Bezirk Vöcklabruck: Mann ertrank im Attersee. Update!

Ein 26-jähriger syrischer Asylwerber aus dem Bezirk Vöcklabruck ging am 18. Oktober 2022 gegen 15 Uhr am öffentlichen Badeplatz in Attersee am Attersee in den Attersee, um dort zu einem circa 30 Meter entfernten Boot zu gelangen. Am Ufer warteten zwei weitere syrische Asylwerber, 19 Jahre und 18 Jahre alt, beide ebenfalls aus dem Bezirk Vöcklabruck. Beim Zurückschwimmen Richtung Ufer geriet der 26-Jährige plötzlich in Panik, schrie um Hilfe, ging unter und tauchte nicht mehr auf. Seine Freunde konnten ihm nicht helfen, da sie nicht schwimmen können. Bei den Ermittlungen wurde bekannt, dass auch der 26-Jährige selbst nicht schwimmen konnte. Die Rettungskette wurde von einem aufmerksamen Anrainer, der die Hilferufe wahrnahm, in Gang gesetzt. Der 26-Jährige konnte gegen 15:40 Uhr in circa sechs Meter Tiefe von der Feuerwehr geborgen werden. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.

Quelle: LPD OÖ

Bericht Feuerwehr: Attersee am Attersee: Feuerwehrtaucheinsatz – Mann ertrank im Attersee

Am Dienstag, 18. Oktober 2022 wurden um 15:06 Uhr die Einsatzkräfte zur Suche eines untergegangenen Jugendlichen nach Attersee am Attersee alarmiert. Die Feuerwehrtaucher des Stützpunktes 4, die Feuerwehr Seewalchen mit dem Arbeitsboot, die Feuerwehr Attersee, die umliegenden Wasserrettungen mit Einsatzbooten, mehrere Polizeistreifen, das Rote Kreuz und der Notarzt rückten zum Unglücksort aus. Leider konnte der versunkene Schwimmer nach kurzer Suche in rund 6 Metern Tiefe nur mehr tot geborgen werden.

Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte im Einsatz.

Text & Bilder: C. Stoxreiter, Tauchstützpkt. 4

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) by salzTV