Panzergranate gefunden. Aktuelle OÖ-Polizeimeldungen.

Bezirk Freistadt

Am 17. Oktober 2022 gegen 10:30 Uhr informierte ein 47-jähriger Mann die Polizei über den Fund einer Panzergranate, welche er im Gemeindegebiet Pregarten bei Ackerarbeiten, ca. 500 Meter von seinem landwirtschaftlichen Anwesen entdeckte. Nach Rücksprache mit dem Sprengstoffexperten wurde die Granate durch den Entminungsdienst des Bundesheeres sicher abtransportiert.

Radfahrer bei Kollision mit Straßenbahn tödlich verletzt

Linz

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall mit einem Radfahrer und einer Straßenbahn kam es Montagvormittag gegen 11 Uhr in Linz. Ein 69-jähriger Radfahrer war am Radweg der Wiener Straße, stadteinwärts mit seinem Fahrrad unterwegs und beabsichtigte die Straßenbahngleise auf einer über die Gleise führende Hauszufahrt zu überqueren. Zur gleichen Zeit näherte sich aus seiner Sicht von rechts (ebenfalls stadteinwärts fahrend) eine Straßenbahngarnitur und kollidierte mit dem Radfahrer. Der 69-jährige Linzer erlitt durch den Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Trotz der sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen verstarb der 69-Jährige noch an der Unfallstelle. Der 44-jährige Straßenbahnfahrer aus dem Bezirk Linz-Land blieb unverletzt.

Abschnittsübung Schloss Tillysburg

Bruck-Hausleiten

Am Samstag plante und organisierte die Feuerwehr Bruck-Hausleiten die Abschnittsübung des Abschnittes Enns. Der entwickelte Sonderalarmplan für das Schloss Tillysburg wurde in der Praxis getestet.

Hauptaugenmerk wurde auf die Wasserförderung vom Kristeinerbach gelegt. Insgesamt nahmen über 130 Einsatzkräfte an der Übung teil. Recht herzlichen Dank an alle beteiligten Feuerwehren, sowie das RK St. Florian für die Unterstützung!

(C) Team Foto Kerschi/Draxler

Gasexplosion – Mann verletzt

Linz

Am 17. Oktober 2022 gegen 12:20 Uhr ereignete sich in Linz ein Arbeitsunfall. Beim Auslassen eines Verlängerungsschlauches, der für das Befüllen von Tanklastwagen mit Propangas verwendet wird, kam es zu einer Gasexplosion. Der Schlauch stand unter Druck, den ein 54-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung durch den Entspannungshebel kontrolliert ablassen wollte. Es kam jedoch zu einem unkontrollierten Entweichen des Flüssiggases, wodurch der Mann durch den Druck rückwärts zu Boden geschleudert wurde und bewusstlos liegen blieb. Er wurde durch zwei anwesende Kollegen aus der Gefahrenzone geborgen und der Notarzt alarmiert. Durch die Wucht des Aufpralles erlitt der 54-jährige Verletzungen am Kopf. Zusätzlich erlitt der Mann durch das entwichene Propangas Erfrierungen am Körper. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das KUK Med Campus III eingeliefert.

Fahrzeugüberschlag bei Kreuzungscrash in 30er Zone

Linz-Land

Gegen 16 Uhr kollidierten zwei PKW auf einer Kreuzung in Langholzfeld (Gemeinde Pasching), woduch sich ein Fahrzeug überschlug und seitlich liegend zum Stillstand kam. Die Feuerwehr Pasching und Traun wurden gemeinsam mit der Polizei und dem Roten Kreuz zum Unfall alarmiert.

In dem auf der Fahrerseite liegenden Auto waren zwei Personen eingeschlossen und wurden von der Feuerwehr nach dem Öffnen der Windschutzscheibe durch diese befreit. Die Lenkerin des zweiten Fahrzeuges war weder eingeklemmt, noch eingeschlossen, wurde aber gemeinsam mit dem Beifahrer des liegenden Autos mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Nach dem Bergen der Unfallfahrzeuge durch Abschleppunternehmen und der Reinigung der Fahrbahn war der Einsatz nach rund zwei Stunden beendet.

Verfolgungsjagd – Motorradlenker raste Polizei davon

Bezirk Gmunden

Am 17. Oktober 2022 gegen 18:20 Uhr wurde eine Verkehrsstreife der Polizei Gmunden auf der L1303 auf zwei Motorradfahrer aufmerksam, welche offenbar mit massiven Umbauten bzw. technischen Änderungen ihre Supermoto-Maschinen von Gmunden in Richtung Ohlsdorf lenkten. Unmittelbar nach dem die Streife die Verfolgung aufnahm, beschleunigte der erste Motorradfahrer und begab sich dabei wiederholt auf das Hinterrad. Der „Wheelie“ wurde jeweils so weit durchgeführt, dass die hintere Heckverkleidung am Asphalt streifte und somit abgeschliffen wurde. Nach etwa zwei Kilometer langer Nachfahrt wurde der Motorradfahrer, ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Gmunden im Ortsgebiet von Ohlsdorf angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnten von den Beamten zahlreiche nicht typisierte Umbauten sowie Mängel mit Gefahr im Verzug festgestellt werden. Die Zulassung wurde an Ort und Stelle vorläufig aufgehoben und Kennzeichentafel abgenommen. Er wird angezeigt und das Motorrad der Landesregierung vorgeführt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV