Altaussee/Loser: Absturz mit Todesfolge

Tödlicher Alpinunfall

Altaussee, Bezirk Liezen. – Ein 72-Jähriger stürzte Montagmittag, 17. Oktober 2022, bei einer Wanderung in Altaussee ca. 30 Meter in die Tiefe. Der Mann erlag seinen tödlichen Verletzungen.

Gegen 13:00 Uhr war der deutsche Wanderer mit seiner Ehegattin auf einem Wanderweg zwischen „Greimuth“ und „Bräuningzinken“ unterwegs. An einer schmalen Wanderwegstelle zwischen den Berggipfeln verlor der Wanderer plötzlich das Gleichgewicht und stürzte über steiles und felsdurchsetztes Gelände in die Tiefe. Der Notarzt des verständigten Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die unter Schock stehende Ehegattin wird durch das Krisen-Interventions-Team (KIT) psychologisch betreut.

Die Staatsanwaltschaft Leoben hat den Leichnam zur Beerdigung freigegeben.

LPD Stmk

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV