Alps Hockey League: Red Bull Juniors behalten im Farmteam-Duell die Oberhand gegen Klagenfurt

Siebter Sieg im elften Saisonspiel 
Salzburg, 15. Oktober 2022 | Die Red Bull Hockey Juniors gewannen mit erneut kleinem Roster das Alps Hockey League Duell gegen das EC-KAC Future Team mit 4:3. Im Spiel 5-gegen-5 dominierten die Red Bulls das Spiel, in dem Verteidiger Philipp Sinn, Juha Pukkila, Fabian Gschliesser und Daniel Assavolyuk trafen. Der gebürtige Zeller Maxi Wurzer verbuchte seine ersten beiden Scorerpunkte in der AHL. Nächste Woche trifft der 18-Jährige mit seiner Mannschaft auf seinen Stammverein, den EK Die Zeller Eisbären zum ersten Derby der Saison in der Eisarena Salzburg (19:15 Uhr).  

Spielverlauf
Was schon Gewohnheit ist, ist das schmale Line-Up, denn Trainer Teemu Levijoki hatte aufgrund von Krankheit und Verletzungen nur drei volle Reihen zur Verfügung. Mit einem der ersten guten Angriffe gelang den Juniors promot durch Verteidiger Philipp Sinn die Führung. Danach schwächte man sich durch Strafen mehrmals selbst, ehe Juha Pukkila im Powerplay auf 2:0 erhöhte. Klagenfurt verkürzte kurz vor der Pause ebenfalls in Überzahl.
Im Spiel 5-gegen-5 dominierten die Red Bulls das Geschehen auf dem Eis. Im schnellen Konter erhöhte Daniel Assavolyuk auf Zuspiel von Maxi Wurzer (1. AHL-Punkt) auf 3:1. Thomas Pfarrmaier im Juniors-Tor bekam nun deutlich weniger Arbeit, während seine Vorderleute durch den Treffer von Fabian Gschliesser auf 4:1 davonzogen.
Den Schlussabschnitt dominierten die Juniors zunächst, verabsäumten es jedoch, das nächste Tor zu erzielen. So rettete Pfarrmaier in Überzahl und stoppte einen Sololauf von Marcel Witting. Etwas glücklich verkürzte Siftar. Im Powerplay gelang Klagenfurt sogar der 3:4-Anschlusstreffer. Schließlich zeigte der KAC seine beste Phase und drückte mit einem sechsten Feldspieler auf den Ausgleich. Am Ende blieb es bei einem Schuss auf die Querlatte und dem siebten Sieg im elften Spiel für die Red Bull Hockey Juniors.
Alps Hockey League | Regular Season
Red Bull Hockey Juniors – EC-KAC Future Team 4:3 (2:1, 2:0, 0:2) Tore
1:0 | 01:54 | RBJ | Philipp Sinn
2:0 | 15:10 | RBJ | Juha Pukkila
2:1 | 18:41 | KFT | Jakob Lippitsch (PP)
3:1 | 24:35 | RBJ | Daniel Assavolyuk
4:1 | 35:19 | RBJ | Fabian Gschliesser
4:2 | 52:16 | KFT | Anze Siftar
4:3 | 54:52 | KFT | Finn van EE
Torhüter Thomas Pfarrmaier„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, denn wir haben von Anfang bis Ende eine sehr gute Mannschaftsleistung abgeliefert. Es ist zwar am Ende unnötig spannend geworden, aber wir haben hart gearbeitet und den Sieg nach Hause geholt. Klar, wir haben viele Spiele in kurzer Zeit und ein junges Team, das ist schwer für uns, doch genau diese Spiele machen uns besser. Wir freuen uns schon auf das Derby, die Vorfreude ist schon sehr hoch. Wir wissen, sie haben ein sehr starkes Team. Wir sind letztes Jahr gegen Zell ausgeschieden, daher sind wir extra motiviert und wollen die Revanche.“

Alps Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV