RHV Hallstättersee: Große Fortschritte auf gewaltiger Baustelle

Der Reinhaltungsverband Hallstättersee  der Gemeinden Obertraun, Hallstatt, Gosau und Bad Goisern, investiert seit Mitte Februar große Summen in die Kapazitätserweiterung  der Kläranlage in Bad Goisern. Die Welterberegion Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut wird somit bis Jahresende über eine der modernsten, aber vor allem effizientesten und nachhaltigsten Kläranlagen Österreichs verfügen.

Die Kapazität der Kläranlage wird von 22.000 auf 33.000 Einwohnerwerte erweitert, wobei der Großteil der Arbeiten vor Weihnachten 2022 abgeschlossen sein soll. Die vorläufigen Gesamtkosten belaufen sich vorläufig auf 7,7 Mio. €, allerdings sind in dieser Summe die Preissteigerungen in Zeiten wie diesen noch nicht enthalten. GF Ing. Hansjörg Schenner zeigt sich optimistisch, dass man mit etwa 20 Prozent plus auskommen wird.

Mehr in einem Salz-TV Fernsehbericht.

Fotos:©Markus Raich/Salz-TV

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV