Unbekannte rollten 180 kg Stein auf Kreuzung. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Am 8. Oktober 2022 gegen 8 Uhr wurde bei der Polizei angezeigt, dass auf der Kreuzungsmitte der Gemeindestraße Bogendorf direkt vor einem Wohnhaus in Bogendorf, Gemeinde Neukirchen/Enknach, von bislang unbekannten Tätern ein schwerer Begrenzungsstein (ca. 180 kg) vom angrenzenden Fahrbahnrand zur Wiese in der Nacht vom 7. Oktober auf den 8. Oktober 2022 mitten auf die Kreuzung gerollt wurde. Bereits am 22. Juli 2022 wurde derselbe Steinbrocken bereits von unbekannten Tätern mitten in eine Einfahrt gerollt. Die FF Neukirchen/Enknach transportierte den Stein mit dem Hoftrac wieder in seine ursprüngliche Ausgangslage zurück. Eine Befragung der umliegenden Nachbarn verlief bislang negativ.

Landwirt zwischen Schaufel und Saatgutmaschine eingeklemmt

Bezirk Kirchdorf

Am 8. Oktober 2022 um 16:10 Uhr ereignete sich im Bezirk Kirchdorf ein schwerer Arbeitsunfall. Der 60-jährige Landwirt war aus bisher unbekannten Gründen auf die am Heck montierte Saatgutmaschine gestiegen; vermutlich um diese nachzufüllen. Die 27-jährige Tochter des Landwirts, welche einen anderen Traktor lenkte, wollte zu diesem Zeitpunkt mittels frontmontierter Schaufel, auf welcher das Saatgut in Säcken aufgeladen war, das Saatgut zur Saatgutmaschine transportieren. Bei der Anfahrt zur Saatgutmaschine wurde der Landwirt zwischen Schaufel und Saatgutmaschine im Bereich der Unterschenkel/Schienbeine eingeklemmt. Die Tochter alarmierte sogleich die Rettung. Beim Eintreffen Streife Kremsmünster 1 waren bereits Rettung sowie FF Ried im Traunkreis vor Ort und führten die Erstversorgung des schwer Verletzten durch. Der 60-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 in das UKH nach Linz geflogen.

Unbekannter verbrannte Müll auf Feldweg

Bezirk Urfahr-Umgebung

Eine unbekannte Person verbrannte in 4192 Vorderkönigsschlag auf einem Feldweg, in unmittelbarer Nähe zu einem Wald, Müll in einer Blechtonne. Ein am Tatort vorbeifahrender Zeuge konnte eine vom Tatort davonlaufende Person sehen, auf Grund der Dunkelheit verlor er sie aber aus den Augen. Der Zeuge alarmierte die Feuerwehr, welche den Brand rasch löschen konnte. Ein Übergreifen des Feuers auf den angrenzenden Wald konnte damit verhindert werden. Eine in der Umgebung des Tatorts durchgeführte Fahndung verlief negativ.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV