Wirtschaftsempfang – Liachtbratl-Montag – in der WKO Gmunden

In der WKO Gmunden ist es zur Tradition geworden, den Feiertag im Salzkammergut – Liachtbratl-Montag – mit dem Wirtschaftsempfang zu feiern. „So ehren wir den alten Handwerksbrauch im Salzkammergut“ freut sich Martin Ettinger, Bezirksstellenobmann der WKO Gmunden. Unternehmerinnen und Unternehmer trafen in geselliger Atmosphäre Geschäftspartner, Freunde und Entscheidungsträger und erfuhren dabei die neuesten wirtschaftlichen Highlights von Mag a Doris Hummer (Präsidentin Wirtschaftskammer OÖ). Die aktuellen Zahlen, Daten und Fakten aus dem Bezirk berichteten Martin Ettinger (Bezirksstellenleiter WKO Gmunden) und Robert Oberfrank (Bezirksstellenleiter WKO Gmunden). 

Maga Doris Hummer sprach über das aktuelle Thema Energiekostenzuschuss – eine wichtige Sofortmaßnahme für Betriebe. Diese Förderung hat zum Ziel, die erhöhten Preise bei Strom, Erdgas und Treibstoffen für unsere Unternehmen abzufedern. Abgewickelt wird der Zuschuss im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft von der aws, der Förderbank des Bundes.

4 besondere Projekte wirken dem Fachkräftemangel im Bezirk Gmunden entgegen: Gmundner Lehrlingsmesse (18. – 19.10.2022, AMS Gmunden), Job Rallye Inneres Salzkammergut (09.11.2022), OÖ Job Week (20. – 25.03.2023, OÖ) und die Job Rallye Almtal (11.5.2023, Almtal).

„Ein Projekt sticht dabei besonders heraus: die OÖ Job Week. Diese findet 2023 zum zweiten Mal statt!“ so WKOÖ Präsidentin Maga Doris Hummer. In der Woche der Berufswahl treffen Arbeitgeber auf Arbeitnehmer. Unternehmen stellen ihren Betrieb vor. Egal ob Schüler, Student, Arbeitssuchende oder Jobwechsler – alle sind willkommen.

„Ein Gewinn für das Salzkammergut ist das Projekt INKOBA Salzkammergut Nord. Von den 21,5 ha Betriebsbaugebiet in Vorchdorf sind bereits 4,3 ha verkauft. 7 Betriebe mit 150 Arbeitsplätzen haben sich bereits angesiedelt und bringen einen Mehrwert für die Region“ berichtet Martin Ettinger, Bezirksstellenobmann WKO Gmunden. Diese besondere Leistung des INKOBA-Verband Salzkammergut Nord wurde mit einem besonderen Dank und Anerkennungsurkunde der WKOÖ geehrt. 

Besonders gratuliert wurde auch Brigitte Stumpner zum Kommerzialratstitel.

„Die Salzkammergut Kulturhauptstadt 2024 ist eines der wichtigsten Regionalentwicklungsprojekte für die nächsten Jahre. Die 3 Regionen des Salzkammergutes – der Raum um Gmunden, das Innere Salzkammergut und der Raum ums Almtal rücken dadurch näher zusammen“ freut sich Robert Oberfrank.

Bildrechte/Copyright: © Ralph Fischbacher

v.l.n.r.: Robert Oberfrank (Bezirksstellenleiter), Martin Ettinger (Bezirksstellenobmann), BGM Herbert Schönberger (Obmann INKOBA Salzkammergut Nord), Hans Kronberger, BGM Johann Mitterlehner, Maga Doris Hummer (Präsidentin WKOÖ), DI Horst Gaigg (Geschäftsführer INKOBA Salzkammergut)
Martin Ettinger (Bezirksstellenobmann), KommR.in Brigitte Stumpner, Maga Doris Hummer (Präsidentin WKOÖ), Robert Oberfrank (Bezirksstellenleiter)
v.l.n.r.: Robert Oberfrank, Maga Doris Hummer, Hubert Stöhr (Brauerei Schloss Eggenberg), Martin Ettinger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV