Alps Hockey League (2. Liga): 3:2-Sieg für die Red Bull Hockey Juniors in Meran

Levijoki: „Stolz auf die Burschen, dass sie die drei Punkte geholt haben“

Maran, 29. September 2022 | Die Red Bull Hockey Juniors sicherten sich auswärts beim HC Meran/o in der Alps Hockey League drei wichtige Punkte. Beim 3:2-Sieg in Südtirol debütierten mit Maximilian Wurzer, Maximilian Kirchebner und Max Stiegler drei Spieler in der AHL im Seniorenbereich. Für die Red Bulls trafen Fabian Gschliesser (1. AHL-Tor), Daniel Assavolyuk und Quirin Bader. Am Samstag, den 1. Oktober geht es für die Juniors nach Oberösterreich zu den Steel Wings Linz (19:00 Uhr).

Spielverlauf

Die Red Bulls dominierten das erste Drittel klar und hatten mehr Spielanteile aufgrund von drei Überzahlspielen. Im zweiten Powerplay jubelte Stürmer Daniel Assavolyuk über seinen ersten Saisontreffer und die verdiente Führung. Diese hielt aber nur fünf Minuten, denn Merans Lucas Chiodo stellte auf 1:1. Bitter für die Juniors: Kapitän Lukas Necesany musste nach einem Open-Ice-Hit ins Krankenhaus zur Untersuchung und konnte nicht weiterspielen. So musste Trainer Levijoki mit fünf Verteidigern rotieren und den AHL-erfahrenen Kapitän vorgeben.

Im zweiten Abschnitt dauerte es gerade einmal 15 Sekunden im ersten Überzahlspiel für die Gastgeber, da stellte Ben Hawerchuk auf 2:1. Während die Juniors im Angriff immer wieder am erfahrenen Torhüter Frederic Cloutier verzweifelten, hielt Simon Wolf auf der anderen Seite sein Team weiter im Spiel. Schließlich stand es nach 40 gespielten Minuten 2:2-Unentschieden und mit Max Hengelmüller musste man für den Schlussabschnitt einen weiteren Defender mit Verletzung vorgeben.


Das Spiel nahm nun etwas an Fahrt auf. Die Juniors waren aber agiler, bissiger und in Punkte Schnelligkeit den Meranern überlegen. Schließlich traf Stürmer Quirin Bader, der in der Vorbereitung bereist bei Red Bull München erste Profiluft schnuppern durfte, zum 3:2. In der letzten Spielminute wurde es in Unterzahl noch einmal kurz brenzlig, doch retteten die Red Bulls das knappe Ergebnis über die Zeit und feierten den Sieg in Südtirol.

Alps Hockey League | Regular Season
HC Meran/o – Red Bull Hockey Juniors 2:3 (1:1, 1:1, 0:1)

Tore
0:1 | 09:39 | RBJ | Daniel Assavolyuk (PP)
1:1 | 14:53 | HCM | Lucas Chiodo
2:1 | 20:28 | HCM | Ben Hawerchuk (PP)
2:2 | 28:38 | RBJ | Fabian Gschliesser
2:3 | 50:10 | RBJ | Quirin Bader

Trainer Teemu Levijoki„Ein hartes Spiel für uns, aber ich bin stolz auf die Burschen, dass sie die drei Punkte geholt haben. Wir haben heute einfach einen Weg gefunden, das Spiel zu gewinnen. Es ist hart für uns, da hat man schon mit vielen Ausfällen vor dem Spiel zu kämpfen und dann verletzten sich zwei Verteidiger im Spiel. Aber wie gesagt, das kann man nicht beeinflussen und morgen fragt schon keiner mehr, wie wir die Punkte geholt haben. Das die Jungs sie geholt habe, das zählt!“

Alps Hockey LeagueTabelle

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV