Kinderschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer gratuliert dem Verein Sozialpädagogik Oberösterreich zum 50-Jahr-Jubiläum

Der Verein Sozialpädagogik Oberösterreich vereint als Dachverband 16 öffentliche und private sozialpädagogische Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Ziel des Vereins ist es, die Interessen der Sozialpädagogik in Oberösterreich zu vertreten, die Vernetzung sozialpädagogischer Angebote zu optimieren und kompetenter Ansprechpartner für sozialpädagogische Fachfragen zu sein. Als repräsentatives Fachgremium der Kinder- und Jugendhilfe leistet er einen Beitrag zur laufenden Weiterentwicklung der Sozialpädagogik, wirkt gesellschaftspolitisch meinungsbildend und fördert die Weiterentwicklung der Aus- und Weiterbildung von Sozialpädagog/innen.

Gestern fand anlässlich des Jubiläums eine Feier an der Fachhochschule OÖ statt. Kinderschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer bedankte sich bei den Vertreter/innen des Vereins Sozialpädagogik für die geleistete Arbeit und die besondere Verantwortung, die bei der Begleitung von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen übernommen wird: „Zukunft und Perspektiven für junge Menschen kann man schaffen. Dafür sorgen die Vertreterinnen und Vertreter im Verein Sozialpädagogik. Ein großes Danke für die gute Zusammenarbeit im Sinne der Kinder und Jugendlichen.“

v.l.: Alexander König, Obmann Verein SO, Theresia Schlöglmann, Leiterin der Kinder- und Jugendhilfe OÖ, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Martin Hofer, Verein SO
(C) Land OÖ/ Denise Stinglmayr

Neben der Rückschau auf die Erfolge der letzten Jahre wurde die Jubiläumsveranstaltung dazu genützt, um den Fokus auf Entwicklungen und Herausforderungen in der Sozialpädagogik zu richten. Wie in so vielen anderen Bereichen, wird auch hier der Fachkräftemangel das bestimmende Thema der Zukunft.

Landesrätin Birgit Gerstorfer hat heuer die Ausbildungsplätze zum/zur Akademischen Sozialpädagogischen Fachbetreuer/in von 60 auf 85 Plätze aufgestockt. Gleichzeitig wird ein regionaler Schwerpunkt gesetzt, denn die zusätzlichen 25 Plätze werden in Form eines Lehrgangs in Ried angeboten. Parallel findet wie gewohnt der Lehrgang in Linz mit 60 Plätzen statt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV