Christoph Freund ist und bleibt Sportdirektor des FC Red Bull Salzburg

Eine Stellungnahme des Klubs zu den aktuellen Spekulationen

Die umfassenden medialen bzw. öffentlichen Spekulationen der letzten Tage veranlassen den FC Red Bull Salzburg zu folgender Stellungnahme: Christoph Freund ist und bleibt Sportdirektor der Roten Bullen, einen Wechsel zum FC Chelsea gibt es nicht!


Hier nun die Statements von Geschäftsführer Stephan Reiter und Sportdirektor Christoph Freund.

Stephan Reiter: „Christoph Freund leistet schon über viele Jahre hinweg bei uns ausgezeichnete Arbeit und hat erst kürzlich seinen Vertrag bis 2026 verlängert. Ich kann hiermit bestätigen, dass er auch weiterhin Sportdirektor des FC Red Bull Salzburg bleiben wird. Natürlich hat er mich über das Interesse des FC Chelsea an seiner Person informiert und wir haben uns dazu auf persönlicher Ebene und in guten Gesprächen ausgetauscht. Fakt ist, dass er weiterhin unser Sportdirektor bleibt! Bei uns hat es auch keine Anfrage über einen möglichen Wechsel gegeben.“

Christoph Freund: „Wie ich bereits in Interviews bestätigt habe, gab es Interesse des FC Chelsea an meiner Person. Wenn ein derart großer Klub anfragt, ehrt das nicht nur mich und die Arbeit des FC Red Bull Salzburg, es ist natürlich auch ein Umstand, der persönliche Überlegungen nach sich zieht. Ich bin aber zu dem Schluss gekommen, dass ich beim FC Red Bull Salzburg am besten aufgehoben bin, und ein Wechsel für mich nicht infrage kommt. Wir stecken mitten in einer höchst intensiven Phase und haben wichtige Aufgaben in Bundesliga, Cup und Champions League zu erledigen – darauf richten sich mein ganzer Fokus und meine ganze Konzentration.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV