8.000 Unterschriften in 10 Tagen für den Ehalt des Railjet-Stopps in Vöcklabruck

Das Thema brennt ganz offensichtlich sehr vielen unter den Nägeln: Innerhalb von nur 10 Tagen wurden im ganzen Bezirk Vöcklabruck 8.000 Unterschriften für den Erhalt Railjet-Stopps am Bahnhof der Bezirksstadt gesammelt.

Der Hintergrund: Aufgrund von Bauarbeiten entlang der Westbahnstrecke muss die ÖBB Zeit einsparen. Doch Vöcklabruck will auf den Railjet-Halt auf keinen Fall verzichten, darüber sind sich Politiker aller Parteien einig.

Als Zentrum des zweitwichtigsten Wirtschaftsraumes in Oberösterreich, Schulstadt und Bezirkshauptstadt mit allen bedeutsamen Ämtern und Behörden zieht Vöcklabruck täglich Tausende Pendler*innen an. Darüber hinaus sind öffentliche Verkehrsmittel im ganzen Bezirk auf die Schnellzugverbindungen abgestimmt.

Im Eiltempo wurde daher eine Unterschriftenaktion für den Erhalt des Railjet-Stopps auf die Beine gestellt. Und die Unterschriftenliste wird täglich länger. Daher wird bereits angedacht, Eintragungsfrist über den 22. September hinaus zu verlängern.

(c)Stadtamt Vöcklabruck

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV