Attersee: In Not geratener Taucher gerettet

Bezirk Vöcklabruck

Eine fünfköpfige polnische Gruppe absolvierte am 16. September 2022 gegen 11:45 Uhr ihren ersten Tauchgang an diesem Tag am Attersee in der Gemeinde Steinbach am Attersee. In einer Tiefe von etwa 70m bemerkte ein 42-jährige Taucher der Gruppe, dass sein 54-jähriger Tauchpartner Probleme hatte. Dieser atmete zwar, zeigte aber keine Reaktion auf Zeichen. Er nahm den 54-Jährigen und begann den Aufstieg. Während des Aufstiegs spuckte dieser seinen Atemregler aus. Der 42-Jährige drückte ihm daraufhin seinen zweiten Atemregler in den Mund und stieg mit ihm weiter auf. In der Tiefe von etwa neun Metern sank der 54-Jährige plötzlich wieder ab, da seine Tarierweste und sein Anzug keine Luft hatten. Der 42-Jährige tauchte hinterher und erreichte ihn in ca. 35m Tiefe, tauchte mit ihm auf und brachte ihn ans Ufer. Der 54-Jährige war bei Bewusstsein, wurde ärztlich versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in die BG Unfallklinik Murnau zur Behandlung in der Druckkammer geflogen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV