Motorradfahrerin prallte gegen PKW. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Eine 44-jährige Frau aus Deutschland lenkte am 12. September 2022 gegen 12:45 Uhr ihr Motorrad in einer Motorradgruppe fahrend im Gemeindegebiet von Steinbach am Attersee. Auf der B153 in Richtung Bad Ischl unmittelbar vor einer unübersichtlichen Linkskurve, musste ein vor ihr fahrender PKW aufgrund einer vor ihnen fahrenden Fahrradgruppe bis zum Stillstand abbremsen. Die 44-Jährige dürfte dabei die anhaltenden PKWs übersehen haben und stieß ungebremst gegen das Heck des vorderen Autos. Die Motorradlenkerin stieg kopfüber vom Motorrad ab, schlug mit dem Kopf in die Heckscheibe ein. In weiterer Folge wurde sie seitlich vom Fahrzeug weggeschleudert und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Die Verletzte erlitt durch den Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck gebracht.

Schwerpunktkontrollen

Stadt Wels – Wels Land

Von 11. auf 12. September 2022 wurde von einer Streife der LVA OÖ Zivilstreifendienst mit Schwerpunkt „beeinträchtigter Fahrzeuglenker“ durchgeführt. Dabei wurden mehrere Hochrisikolenker angehalten. Im Bereich Buchkirchen wurde eine 24-jährige PKW-Lenkerin aus Scharten angehalten, welche mehrmals die Fahrbahnmitte erheblich überfuhr und den Fahrstreifen nicht halten konnte. Bei der Anhaltung wurden deutliche Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung festgestellt. Im Fahrzeug befand sich auch die 15 Monate alte Tochter der Lenkerin. Ein Arzt stellte die Fahruntauglichkeit fest.

In Wels Neustadt wurde ein Pkw aus NÖ angehalten. Der 34-jährige aus dem Bezirk PL hatte massive Ausfallerscheinungen und gab zu, mehrere Suchtgifte konsumiert zu haben. Auch hier stellt der Arzt die Fahruntauglichkeit fest.

In Wels Vogelweide wurde ein Pkw angehalten, welcher von einem 21-jährigen Weißkirchner gelenkt wurde. Dieser war ebenfalls offensichtlich massiv wegen Suchtgift beeinträchtigt und war noch nie im Besitz einer Lenkberechtigung. Der Lenker verweigerte die Vorführung zum Arzt.

In Wels Lichtenegg wurde auf der B 1 um kurz vor Mitternacht ein komplett schwarz gekleideter Fahrradfahrer, total unbeleuchtet, mitten auf der Fahrbahn festgestellt und angehalten. Der 15-jährige Lenker gab ebenfalls zu kurz vor der Fahrt Cannabis konsumiert zu haben. Nachdem auch er die Vorführung zum Arzt verweigerte, wurde er seiner Schwester übergeben.

Kurze Zeit später wurde auf der B 1 in Marchtrenk ein Pkw mit extrem überhöhter Geschwindigkeit festgestellt und die Nachfahrt aufgenommen. Der Lenker überholte mit seinem Mercedes trotz Sperrlinie und Überholverbot und es wurde mittels Videomessung eine Geschwindigkeit von 150 km/h statt erlaubten 70 gemessen. Der 18-jährige in Wels wohnhafte Nordmazedonier wurde angehalten. Dabei wurde ebenfalls festgestellt, dass dem Lenker der Führerschein bereits entzogen wurde. Sämtliche Vortests verliefen negativ.

Sämtlichen Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt und den Behörden zur Anzeige gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV