Unterschriftenaktion für Railjet-Halt in Vöcklabruck

Bürger*innen werden gebeten, für den Railjet-Stopp in Vöcklabruck und den Ausbau der Park & Ride-Parkplätze zu unterschreiben. Binnen kürzester Zeit organisierte die Stadtgemeinde Vöcklabruck diese von allen Parteien getragene Petition. Bürger haben die Möglichkeit, direkt am Stadtamt Vöcklabruck ihre Unterstützung zu zeigen.

„Ich richte mich an die Menschen im gesamten Bezirk. Bitte unterschreiben Sie für die Beibehaltung des Railjet-Halts in Vöcklabruck. Diese Sache geht uns alle an. Es geht um die Zukunft der Mobilität“, so der Appell des Vöcklabrucker Bürgermeisters Peter Schobesberger.

Die Petition ist online bereits seit 9. September aktiv. In den ersten beiden Tagen konnten bereits mehr als 3.000 Unterschriften gesammelt werden. 

Hier der QR-Code: 

„Mein Dank gilt den Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern im Rathaus, die binnen eines Tages diese Petition auf die Beine gestellt haben. Ich bin stolz, dass wir auch von Seiten der Politik mit größter Geschlossenheit für diese Sache einstehen“, so Schobesberger.

V. l. Stadtrat David Binder, Stadträtin Mag. Sonja Pickhardt-Kröpfel, Bürgermeister DI Peter Schobesberger (Vöcklabruck), Bürgermeister Johann Kirchberger (Timelkam), Stadträtin Dr. Elisabeth Kölblinger, Bürgermeister Peter Harringer (Regau)

Foto: STADTAMT VÖCKLABRUCK

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV