„Mobilitätswende umsetzen – Verleihung VCÖ Mobilitätspreis OÖ 2022“

Der diesjährige VCÖ-Mobilitätspreis OÖ geht an das Projekt „Meet & Bike+“, das von vier Welser Schulen umgesetzt wurde. Landesrat Günther Steinkellner, VCÖ und ÖBB prämierten zudem die Bahnlogistik des Mollner Unternehmens Bernegger für die Verlagerung von Gütertransporten auf die Schiene als vorbildliches Projekt beim VCÖ-Mobilitätspreis OÖ und auch die dezentrale Ladeinfrastruktur des Rainbacher Unternehmens Kreisel Electric.

„Der heurige Sommer hat drastisch vor Augen geführt, dass sich die Klimakrise verschärft. Zudem sind wir mit einer massiven Teuerung konfrontiert. Wenn Mobilität und Gütertransport klimaverträglicher werden und weniger Energie verbrauchen, reduziert das sowohl den CO2-Ausstoß als auch die Kosten stark. Wie das gehen kann, zeigen die Projekte, die wir heute mit dem VCÖ-Mobilitätspreis Oberösterreich auszeichnen“, gratuliert VCÖ-Sprecher Christian Gratzer den Gewinnerinnen und Gewinnern. Der VCÖ-Mobilitätspreis Oberösterreich wird vom VCÖ in Kooperation mit dem Land Oberösterreich und den ÖBB durchgeführt und vom Verkehrsverbund Oberösterreich unterstützt.

Christian Gratzer (VCÖ), LR Günther Steinkellner, Harald Mahringer (Kreisel Electric), Eva Hackl (ÖBB)
(C)  Land OÖ/Daniel Kauder

„Mobilität treibt uns an, sie bewegt uns Menschen und ist der Inbegriff für unsere individuelle Freiheit. Um die Mobilität der Zukunft nachhaltig und ökologischer gestalten zu können, bedarf es intensiver Forschung und Entwicklung. Am Anfang dieser Prozesse steht aber immer eine Vision, eine Idee oder ein kreativer Gedanke. Im Rahmen des VCÖ-Mobilitätspreises bieten wir für alle cleveren Köpfe des Landes die optimale Bühne, um tolle Konzepte, exzellente Ideen und klimafreundliche Mobilitäts-Konzepte von Morgen präsentieren zu können. Für die zahlreichen Einreichungen möchte ich mich bedanken und den Preisträgern herzlich gratulieren“, so Landesrat für Mobilität und Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.


„Der VCÖ-Mobilitätspreis zeigt: Es gibt viele Ideen wie wir die Wege in unserem
Bundesland nachhaltig gestalten können. Das freut uns als ÖBB – dem größten
Klimaschutzunternehmen Österreichs – ganz besonders. Die heute ausgezeichneten
Projekte laden zum Nachahmen ein und werden hoffentlich noch viele weitere
Initiativen anstoßen. Von Jung bis Alt, auf Straße und Schiene, in der Stadt und am

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV