Wohnungsbrand in Wolfsegg

Am 7. September 2022 um 04:00 Uhr morgens wurden wir gemeinsam mit 8 weiteren Feuerwehren zu einem Wohnungsbrand nach Wolfsegg alarmiert. 

Bei der Anfahrt konnten wir schon Feuerschein und Rauchentwicklung feststellen.

Es handelte sich um einen ausgedehnten Zimmerbrand in einem Mehrparteienhaus im 3. Obergeschoß. Aufgrund der kurzen Anfahrtszeit konnten wir unverzüglich die dort anwesende Mannschaft der Feuerwehr Wolfsegg unterstützen.

Der Einsatzleiter gab uns folgende Aufträge: Außenangriff und Ausbreitung auf Dachstuhl verhindern, Hochleistungslüfter für Ventilation einsetzen, Atemschutztrupp ausrüsten für Innenangriff und Löschleitung vorbereiten. 

Mittels C-Rohr konnten wir die Flammen, die aus dem Fenster schlugen im Außenangriff rasch eindämmen.

Unser Atemschutztrupp vom Tank wurde zur weiteren Brandbekämpfung, sowie zur Nachschau nach Glutnestern mit der Wärmebildkamera in den Dachboden geschickt. Parallel dazu wurde das Gebäude belüftet, um eine bessere Sicht zu erlangen. 

Pumpe Ottnang stand in der Löschwasser Zubringerleitung auf Bereitschaft. Jedoch rüsteten sich 3 Atemschutzträger mit schwerem Atemschutz (Twin-Packs) aus, um eine Mannschaft-Reserve sicherzustellen.

Die weitere Einsatzmannschaft unterstützten bei den diversen Tätigkeiten.

Nach 2 Stunden war der Einsatz für uns beendet.

Fahrzeuge: KommandoPumpeTankMTF

Mannschaft: 28 Mann

Einsatzdauer: 2h

Einsatzleitung: FF Wolfsegg

Bericht: HBM Johannes Niedermayr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV