Salzburger Rupertikirtag 2022 ohne Feuerwerk

Endgültige Absage aus Wien: Verkehrsministerium lehnte Anträge für diesjähriges Kirtagsfeuerwerk ab.

Der 45. Salzburger Rupertikirtag findet planmäßig vom 21. bis 25. September 2022 auf den fünf Plätzen rund um den Salzburger Dom statt. Die Vorfreude auf das traditionsreiche Volksfest um den Ehrentag des lokalen Schutzpatrons ist auch ohne Feuerwerk groß. Die Altstadt Salzburg Marketing GmbH, Veranstalterin des Salzburger Rupertikirtags 2022, muss nun das am 25. September um 20:45 Uhr geplante Feuerwerk absagen, da die ordnungsgemäß gestellten Anträge vom zuständigen Ministerium in Wien abgelehnt wurden.

Fünf Tage Kirtagstreiben rund um den Salzburger Dom
Seit 45 Jahren werden die Tage um den 24. September, den Namenstag des Salzburger Landespatrons Rupert, mit dem traditionsreichen Domkirchweihfest gefeiert. Fünf Tage vom 21. bis 25. September stehen Dom-, Kapitel-, Residenz-, Mozartplatz und Alter Markt wie zuletzt 2019 ganz im Zeichen von vielfältiger und lebendiger Salzburger Brauchtumskultur und unterhaltsamen Jahrmarkttreiben. Tradition, Handwerkskunst, Tracht, Schaustellerei, Musik und kulinarischer Genuss stehen wie jedes Jahr im Mittelpunkt. Rund 150.000 Besucher:innen, Einheimische sowie Stadtbesucher:innen aus dem In- und Ausland, werden sich heuer wieder am beliebtesten Volksfest im Bundesland Salzburg einfinden und die einzigartige Kirtagsatmosphäre in vollen Zügen genießen.

Zurückweisung aus Wien: Kein Feuerwerk 2022  
Der diesjährige Salzburger Rupertikirtag wird ohne ein Illuminationsfeuerwerk am 25. September zu Ende gehen. Die zuständige Oberste Zivilluftfahrtbehörde im Verkehrsministerium in Wien wies bereits im August 2022 den Genehmigungsantrag zurück, der vom durchführenden Unternehmen, der Pyrovision GmbH von Christian Czech, gestellt wurde. Nun wurde auch der Antrag auf Unterbrechung der Betriebspflicht, der seitens der Geschäftsführung des Salzburger Flughafens gestellt wurde, im Verkehrsministerium in Wien abgelehnt. In diesem Fall sind die bereits vorliegenden zivilrechtlichen Genehmigungen seitens der Stadt obsolet. „Diese bedauerliche Botschaft aus Wien ereilte uns heute. Aufgrund der Zurückweisung der notwendigen luftfahrtrechtlichen Genehmigung und der Ablehnung des Flughafen-Ansuchens auf Betriebsunterbrechung kann das Feuerwerk zum Abschluss des Rupertikirtags 2022 nicht stattfinden“, verkündet Dr. Sandra Woglar-Meyer, Geschäftsführerin der Altstadt Salzburg Marketing GmbH, die für die Organisation und Durchführung des Rupertikirtags verantwortlich ist. Auch Bürgermeister DI Harald Preuner drückt sein Bedauern über die nun endgültige Absage des traditionellen Feuerwerks des diesjährigen Domkirchweihfestes aus: „Tatsächlich sind uns die Hände gebunden. Zivilrechtlich hätte die Stadt bereits vor Wochen die Genehmigung für das traditionelle Ruperti-Feuerwerk erteilt. Aber es bedarf aktuell auch einer behördlichen Genehmigung aus Wien zur rechtskonformen Durchführung und diese wurde nicht gewährt.“ Die behördlich genehmigten Betriebszeiten des Flughafens gelten von 6:00 bis 23:00 Uhr und die Behörde kann nur in speziellen rechtlich gedeckten Fällen die Betriebszeit aussetzen. Ein Feuerwerk ist in diesen speziellen Fällen, die eine Aussetzung der Betriebszeit rechtfertigen, nicht vorgesehen. „Die Absage des Feuerwerks tut dem 45. Salzburger Rupertikirtag sicher keinen Abbruch. Die Vorfreude auf das Traditionsfest in der Altstadt ist bei uns als Veranstaltungsorganisation und sicher auch bei den erwartungsgemäß zahlreichen Besucher:innen ungebrochen. Der Salzburger Rupertikirtag ist und bleibt auch ohne Abschluss-Feuerwerk ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt“, versichert Dr. Sandra Woglar-Meyer.

Programm Salzburger Rupertikirtag 2022: Eröffnung am 21. September 

Die offizielle Eröffnung des 45. Domkirchweihfest zu Ruperti findet am Mittwoch, 21. September 2022 nach dem Angelusläuten um 12 Uhr statt. Nach dem gemeinsamen Festzug der Salzburger Bürgergarde, der Trachtenkapelle Maxglan, der Bindertanzgruppe Salzburg und der Stiegl-Bierkutsche wird am Domplatz die Marktfahne durch den Salzburger Hanswurst, alias Johannes Franz Rupert, gehisst. Den traditionellen Bieranstich wird Salzburgs Bürgermeister DI Harald Preuner vornehmen und erstmals wird das eigens zu Ehren des Heiligen Rupertus kreierte „Rupertibrot“ durch Dompfarrer und Generalvikar Mag. Roland Rasser angeschnitten. Im Anschluss gibt es einen Rundgang zu den rund 85 Ausstellern des Salzburger Rupertikirtags. Der Alte Markt steht dieses Jahr wieder, wie zuletzt 2019, ganz im Zeichen von Brauchtum und echter Handwerkskunst mit Salzburger Authentizität. Rund 20 Handwerksstände geben spannende Einblicke in die lokale Kunsthandwerksszene. Die nostalgischen Fahrgeschäfte zwischen Dom, Residenz und Glockenspiel verleihen dem Rupertikirtag das einzigartige Flair und sorgen für Spannung und Spaß besonders bei den kleinen Festbesucher:innen. Eines der Highlights ist das bunte Kettenkarussell aus dem Jahr 1848 am Residenzplatz. Insgesamt erwartet das Publikum 113 erlebnisreiche Attraktionen und rund 60 Veranstaltungen am Salzburger Rupertikirtag 2022.

Regionale Kulinarik im und rund um das Festzelt

Ein vielfältiges Angebot an regionalen Schmankerln und typischen Kirtagsspeisen wird für das leibliche Wohl der Besucher:innen am Salzburger Rupertikirtag sorgen. Das traditionelle Festzelt mit Bühne am Kapitelplatz, bietet Platz zum gemütlichen Beisammensitzen und zum Genießen lokaler und saisonaler Spezialitäten der Gastwirtevereinigung Großarltal, die dieses Jahr das Festzelt betreibt. Am Mozartplatz ist ein Markt mit kulinarischen Köstlichkeiten und am Domplatz ein Schmankerlgarten eingerichtet. Derzeit werden im Bereich Service noch Mitarbeiter:innen gesucht. „Für die Zeit des Rupertikirtages gibt es zahlreiche Kurzzeitjobs. Interessierte sollen sich bitte gerne bei uns melden“, erklärt Dr. Sandra Woglar-Meyer.

Mit Tracht zum Salzburger Rupertikirtag

Selten präsentiert sich die Salzburger Altstadt so bunt, wie während der fünf Tage um den Salzburger Landesfeiertag am 24. September. Auf den Rupertikirtags-Plätzen leuchten die traditionellen und modernen Trachtenstoffe in allen Farben. Tracht, ob Dirndl oder Lederhose, gehört gleichermaßen bei Jung und Alt einfach zum Salzburger Rupertikirtag dazu. Erlaubt ist, was gefällt – ob klassisch oder mit modischen Details, mit Trachtenschuhwerk oder Sneakers – auf den richtigen Mix kommt es an. In den rund 30 Trachtengeschäften in der Salzburger Altstadt gibt es eine große Auswahl an trendigen Ruperti-Outfits.

Markt belebt die Goldgasse
Am 23. und 24. September findet im Rahmen des Salzburger Rupertikirtags der Goldgassen-Markt statt. Die Handels- und Gastronomiebetriebe in der historischen Gasse im Herzen der Salzburger Altstadt überraschen die Besucher:innen mit tollen Angeboten und Ruperti-Spezials. Am Anfang und am Ende der Goldgasse kennzeichnet ein jeweils zehn Meter langer roter Teppich das Entrée zum lokalen Gassenmarkt. „Im wahrsten Sinne des Wortes legen die Geschäfte ihren Kund:innen und die Lokale ihren Gästen in der Goldgasse den roten Teppich aus. Die Einzelhändler:innen gestalten einen zweitägigen Markt mit vielfältigen Produkten und zahlreichen Schnäppchen“, freut sich die Altstadtverbands-Chefin Dr. Sandra Woglar-Meyer über die Initiative der Unternehmer:innen, die mit diesen Aktionstagen die Goldgasse wieder mehr in den Fokus der Einheimischen und Stadtbesucher:innen rücken und beleben möchten. Im Frühsommer 2023 wird die Sanierung der Goldgasse mit einer einheitlichen Oberflächengestaltung abgeschlossen sein, die wesentlich zur Attraktivierung in diesem Bereich der Salzburger Altstadt beitragen wird.

Freie Fahrt mit Öffis zum Rupertikirtag

Die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr zum Salzburger Rupertikirtag ist vom 21. bis 25. September 2022 im gesamten Bundesland gratis. „Kostenlos mit Bus und Bahn, ohne Stau und Parkplatzsuche lässt sich der Salzburger Rupertikirtag bestens genießen. Wir bitten die Festbesucher:innen von dieser tollen Aktion Gebrauch zu machen. Dem stressfreien Rupertikirtags-Erlebnis steht damit nichts mehr im Wege“, freut sich Dr. Sandra Woglar-Meyer über das fünftägige Gratis-Angebot vom Salzburger Verkehrsverbund.

Alle aktuellen Informationen zum Salzburger Rupertikirtag 2022 finden Sie auf der Website des Tourismusverbandes Salzburger Altstadt.

Foto: Franz Neumayr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV