Betrügerpärchen nun in Haft- aktuelle oö. Polizeimeldungen

Stadt Linz

Ein 35-Jähriger und eine 25-Jährige, beide ohne festen Wohnsitz, mieteten sich im Zeitraum von 2. Juli 2022 bis 4. September 2022 in einem Hotel in der Linzer Innenstadt ein. Der 35-Jährige gab an, dass die Kostenübernahme durch eine Linzer Firma erfolgt. Da die erste Teilrechnung, welche mit 27. Juli 2022 abgeschlossen wurde, nicht von dieser Firma bezahlt wurde, wurden von der Rezeption weitere Erhebungen geführt. Dabei kamen Ungereimtheiten zu Tage und es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Die beiden Verdächtigen waren nicht im Hotel, konnten aber telefonisch erreicht werden. Daraufhin kamen die beiden zum Hotel zurück, räumten das Hotelzimmer, gaben die Schlüssel ab und verräumten das Gepäck. Das Betrügerpärchen wurde daraufhin festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert. Der einschlägig vorbestrafte 35-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt. Die 25-Jährige wurde aufgrund ihrer bisherigen Unbescholtenheit auf freiem Fuß angezeigt.

Mopedlenker wollte vor Polizei flüchten

Bezirk Eferding

Am 4. September 2022 gegen 14:30 Uhr wurden Polizisten auf ein offensichtlich umgebautes Moped im Stadtgebiet von Eferding aufmerksam und nahmen die Nachfahrt auf. Dabei stellten sie fest, dass am Moped kein Kennzeichen angebracht war. Als der Lenker des Mopeds auf den Streifenwagen aufmerksam wurde, beschleunigte dieser massiv und versuchte sich offensichtlich einer Anhaltung zu entziehen. Trotz eingeschalteten Blaulichtes und Folgetonhorns versuchte der Fahrzeuglenker über einen angrenzenden Garten zu flüchten. Die Verfolgung wurde zu Fuß aufgenommen. Das Moped konnte jedoch nicht eingeholt werden. Schließlich wurde die Nachfahrt über einen Feldweg erneut aufgenommen. Der Mopedlenker befuhr dicht verbautes Siedlungsgebiet (30 km/h Zone) und gefährdete mit weit überhöhter Geschwindigkeit (80- 90 km/h) mehrere Fußgänger, darunter auch Kinder. Bei einer Kreuzung verlor der Mopedlenker aufgrund weit überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Sturz. Die unmittelbar nachkommenden Polizisten leisteten dem leicht verletzten Lenker, einem 17-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen, Erste Hilfe. Bei den Erhebungen stellten sie fest, dass das Moped nicht zum Verkehr zugelassen ist und keine aufrechte Haftpflichtversicherung besteht. Anzeigen folgen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV