Erfolgreiche Suche nach entlaufenen Schafen in Bad Ischl

Die Drohne der Hauptfeuerwache Bad Ischl war heute Nachmittag, bei der Suche nach entlaufenen Schafen in der Ortschaft Perneck, im Einsatz.

Schafe aufgescheucht – in den Wald entlaufen
Oberhalb des Kaiserin Maria Theresia Stollen in der Radgrabenstraße in Perneck, hatte ein Bauer sechs Schafe in einer Wiese zum Grasen eingezäunt. Aus bisher unbekannter Ursache wurden die Tiere aufgeschreckt und liefen durch den Zaun davon in den Wald hinauf.

Bauer machte sich auf Suche – ein verletztes Schaf gefunden
Als der Bauer das Unglück bemerkte, machte er sich sofort zu Fuß auf die Suche und ging das Gebiet weitläufig ab. Dabei fand er ein verletztes Schaf auf. Von den fünf anderen Schafen fehlte jede Spur. Deshalb wurde HBI Hannes Stibl von der Hauptfeuerwache Bad Ischl mittels der Drohne zu Hilfe gerufen.

Schlechte Sichtverhältnisse erlauben keine großräumige Suche
Leider erlaubte am Mittwochnachmittag der einfallende Nebel keine großräumige Suche mittels Drohne und Wärmebildkamera, sodass diese schließlich abgebrochen werden musste.

Donnerstagmittag die große Erleichterung
Am Donnerstag, 1. September 2022 wurde die Suche wiederum fortgesetzt. Die Sichtverhältnisse waren perfekt. Gegen Mittag endlich Erleichterung – die entlaufenen Schafe konnten endlich aufgefunden werden. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV