EC Red Bull: Mit Vollgas ins erste CHL-Spiel gegen Stavanger Oilers

Red Bulls beginnen Champions Hockey League mit Heimdoppel gegen Stavanger und Ilves
Salzburg, 31. August 2022 | Morgen, Donnerstag, beginnt in der Champions Hockey League 2022/23 die Gruppenphase der besten 32 europäischen Teams. Der EC Red Bull Salzburg startet mit zwei Heimspielen und empfängt morgen zum Auftakt den norwegischen Meister, die Stavanger Oilers, in der Salzburger Eisarena (20:20 Uhr, ORF Sport+). Am Samstag folgt der Halbfinalist der finnischen Top-Liga Liiga Ilves Tampere (20:20 Uhr, ORF Sport+). 

Wenn die Red Bulls morgen zum siebenten Mal in die Champions Hockey League starten, haben sie sich wieder viel vorgenommen. Sechs Spiele stehen in der CHL-Gruppe auf dem Programm, die ersten zwei Teams steigen anschließend ins Playoff-Achtelfinale auf. Gegen den amtierenden norwegischen Meister, die Stavanger Oilers, wollen die Salzburger gleich zum Auftakt ihren Heimvorteil nutzen und möglichst voll punkten. „Die Vorfreude, dass es endlich richtig losgeht, ist groß“, sagt Stürmer Ali Wukovits. „Die Champions Hockey League ist immer etwas Aufregendes und nach der langen und intensiven Pre-Season brennen wir nun auf den echten Start.“ Vor dem Gegner zeigen die Red Bulls Respekt, wollen aber ihr Spiel durchziehen. „Mit den Stavanger Oilers haben wir gleich einen guten Gegner, der letzte Saison auch Meister geworden ist. Die Norweger spielen sehr physisch, aggressiv und stark im Forecheck. Aber wir sind gut vorbereitet darauf, es wird auf jeden Fall spannend.“ Dass ein guter Auftakt in die Gruppenphase wichtig ist, liegt auf der Hand. Noch einmal Ali Wukovits: „Es zählt jeder Punkt und jedes Tor. Da heißt es gleich im ersten Spiel Vollgas geben. Und wir hoffen auch auf die Unterstützung unserer Fans, die brauchen wir von Beginn an. Wir freuen uns sehr darauf, das erste Champions Hockey League-Spiel vor heimischem Publikum zu spielen und wollen gleich eine starke Vorstellung bieten.“
Die Red Bulls und Head Coach Matt McIlvane können fast auf den gesamten Kader zählen. Es fehlen nur die Rekonvaleszenten Paul Huber und Philipp Wimmer. Los geht es in der Salzburger Eisarena um 20:20 Uhr. Champions Hockey League
EC Red Bull Salzburg – Stavanger Oilers 
Do, 01.09.2022; Salzburger Eisarena, 20:20 Uhr
ORF Sport+
Champions Hockey League | Gruppenspiele 2022/23
Do, 01.09.22 | EC Red Bull Salzburg – Stavanger Oilers | 20:20 Uhr | ORF Sport+
Sa, 03.09.22 | EC Red Bull Salzburg – Ilves Tampere | 20:20 Uhr | ORF Sport+
Fr, 09.09.22 | Stavanger Oilers – EC Red Bull Salzburg | 18:00 Uhr
So, 11.09.22 | Ilves Tampere – EC Red Bull Salzburg | 15:00 Uhr
Mi, 05.10.22 | EC Red Bull Salzburg – Fribourg-Gottéron | 20:20 Uhr 
Mi, 12.10.22 | Fribourg-Gottéron – EC Red Bull Salzburg | 19:45 Uhr
Champions Hockey League | Platzierungen der Red Bulls
2014/15 | Achtelfinale | Luleå Hockey (SWE)
2015/16 | 1/16-Finale | Storhamar Hockey (NOR) 
2016/17 | 1/16-Finale | SC Bern (SUI)
2017/18 | Achtelfinale | Växjö Lakers (SWE)
2018/19 | Halbfinale | EHC Red Bull München (GER)
2019/20 | Nicht qualifiziert
2020/21 | Qualifiziert, Bewerb wegen Corona abgesagt
2021/22 | Achtelfinale | Rouen Dragons (FRA)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV