Der wohl entzückendste Sachverständige des Landes

ST. FLORIAN. Zwergdackel Strolchi wird zum Holzwurm-Spürhund ausgebildet – eine bundesweit einzigartige Initiative des oberösterreichischen Landeskonservatorats des Bundesdenkmalamtes. 

Am Dienstag hatte er im Stift St. Florian seinen ersten offiziellen Einsatz. Unbeeindruckt von der barocken Pracht der Gemäldegalerie im Stift St. Florian (Linz-Land) zuckelt Zwergdackel Strolchi an den Wänden entlang. Seine Aufmerksamkeit gilt der altehrwürdigen Holzvertäfelung, die den Raum umläuft. In regelmäßigen Abständen erstarrt er vollkommen: Er hat gefunden, wonach er sucht.
Der dreieinhalb Jahre alte Rüde befindet sich derzeit in der Ausbildung zum zertifizierten Spürhund. Seit zweieinhalb Jahren lernt er, einen besonderen Übeltäter zu erschnüffeln: den Holzwurm. Zahlreiche historische Bauwerke haben mit den Schädlingen zu kämpfen, die sich durch Möbel, Kunstwerke und Balken fressen – von außen erst sichtbar, wenn sie hässliche Löcher hinterlassen. Die feine Hundenase entdeckt sie schon eher, sodass die Schädlingsbekämpfung rechtzeitig beginnen kann.

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / HOFER

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV