Aktuelle oö. Polizeimeldungen. Aggressiver Mieter – Haft

Bezirk Wels-Land

Ein alkoholisierter 35-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land randalierte am 28. August 2022 um 20 Uhr bei einem Mehrparteienhaus in Pichl bei Wels und beschädigte dabei mehrere Blumentöpfe und diverse sonstige Gegenstände. Die von bedrohten und angegriffenen Anrainern gerufenen Polizisten, die mit der Sachverhaltsaufnahme begonnen hatten, drohte der Beschuldigte und warf einen Blumenstock in Richtung des Kopfes eines Polizisten, der jedoch rechtzeitig ausweichen konnte. Anschließend stieg er in seinem aggressiven Verhalten absichtlich auf die Motorhaube des im Nahbereich abgestellten Streifenfahrzeuges, schlug mit der Faust dreimal die Fassadentäfelung des Hauses ein und versuchte nach mehreren verbalen Drohungen gegen die Beamten neuerlich tätlich gegen diese vorzugehen. Um einen offensichtlich unmittelbar bevorstehenden Angriff auf einen Polizeibeamten zu verhindern, musste nach zahlreichen verbalen Abmahnungen und Aufforderungen, sein Verhalten einzustellen, von drei Polizisten der Pfefferspray eingesetzt werden. Daraufhin konnte der Beschuldigte gesichert und festgenommen werden.
Nach medizinischer Versorgung unmittelbar nach dem Pfeffersprayeinsatz konnten bei der ärztlichen Untersuchung keine Verletzungsfolgen festgestellt werden. Es wurden auch keine weiteren Personen verletzt. Der Streifenwagen blieb lt. Fachwerkstätte unbeschädigt.
Der Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Sattelkraftfahrzeug von Pkw abgedrängt

Bezirk Rohrbach

Ein 40-jähriger polnischer Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges war am 29. August 2022 um 14:15 Uhr auf der B 127 mit acht Tonnen Ladung auf dem Sattelanhänger in Fahrtrichtung Linz unterwegs. Laut Tachografenauswertung war er anstatt der erlaubten 70 km/h mit einer Fahrgeschwindigkeit von 90 km/h unterwegs. Auf Höhe Straßenkilometer 45,0, Gemeindegebiet Rohrbach-Berg, kam laut seinen Angaben in einer langgezogenen übersichtlichen Linkskurve ein entgegenkommender PKW über die Fahrbahnmitte, weshalb er sein Sattelkraftfahrzeug nach rechts verreißen musste und von der Fahrbahn abkam. Nach ca. 60 Meter kippte das Sattelkraftfahrzeug um. Infolgedessen kam es zu einer Totalsperre der B 127. Die anschließende Bergung des Sattelkraftfahrzeuges erfolgte durch die FF Rohrbach, dem Bergekran der FF Bad Leonfelden und dem Bergekran einer Firma. Über die Bezirkshauptmannschaft Rohrbach sowie des Beauftragten für Wasserrecht des Landes Oberösterreich wurde die Abtragung des durch Diesel kontaminierten Erdreichs verfügt. Die. Die Totalsperre dauerte etwa sechs Stunden.

Vorrangverletzung – 35-Jähriger im PKW eingeklemmt

Bezirk Braunau

Ein 35 -Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung fuhr am 30. August 2022 gegen 9:40 Uhr mit einem Pkw im Gemeindegebiet von St. Pantaleon auf der L501, Weilhart-Landesstraße, von St. Georgen bei Sbg. kommend in Fahrtrichtung Ostermiething. Zur selben Zeit fuhr ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung mit einem LKW, ebenfalls auf der L501, aus Fahrtrichtung Ostermiething kommend. Im Kreuzungsbereich mit der L1014, St. Pantaleoner Straße, beabsichtigte der 46-Jährige nach links in Richtung St. Pantaleon abzubiegen. Er übersah laut eigenen Angaben den ihm entgegenkommenden PKW aufgrund der tiefstehenden, blendenden Sonne, wodurch es im Kreuzungsbereich zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge kam.
Der 35-Jährige wurde im PKW eingeklemmt und mittels Einsatz der Bergegeräte der Feuerwehren Trimmelkam und St. Georgen aus dem Fahrzeug befreit. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades durch mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Salzburg geflogen. Der 46-Jährige blieb unverletzt.  
Am LKW entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Am PKW entstand Totalschaden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV