Schulstart für 73.750 Kinder und Jugendliche am 12. September

7.057 „Taferlklassler“ / Aktiv infizierte Lehrkräfte unterrichten an Salzburger Pflichtschulen nicht

Salzburger Landeskorrespondenz, 29. August 2022

(LK)   Noch 13 Ferientage, dann startet an 358 Bildungsstandorten in Salzburg das neue Schuljahr. Erstmals nach zwei Jahren ohne Test- und Maskenpflicht. 7.057 Kinder gehen als Taferlklassler erstmals in die Schule. „Ich wünsche allen einen erfolgreichen und angenehmen Start, ganz besonders den Jüngsten und ihren Eltern, aber auch dem Lehrpersonal und allen Mitarbeitern“, so Bildungs-Landesrätin Daniela Gutschi.

Erstmals seit zwei Jahren starten Salzburgs Schülerinnen und Schüler am 12. September in ein weitgehend „normales“ Schuljahr ohne besondere Corona-Maßnahmen. „An den Schulen gelten dieselben Regeln wie für den Rest der Bevölkerung. Ich bin überzeugt, dass wir mit Eigenverantwortung und dem umfassenden Impf- und Testangebot ein sicheres und für alle Beteiligten weniger belastendes Jahr vor uns haben“, betont Landesrätin Daniela Gutschi.

Keine aktiv Infizierten Lehrpersonen im Unterricht

Im Sinne der Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten geht Salzburg beim Einsatz von aktiv Infizierten Lehrpersonen einen eigenen Weg, abseits des Bundes. Positiv auf Covid-19 getestete Lehrerinnen und Lehrer werden für fünf Tage vom Dienst freigestellt. Mit Corona infizierten Schülerinnen und Schülern ohne Symptome wird dringend empfohlen, die Schule nicht zu besuchen. „Das ist mir besonders wichtig, denn ich bin überzeugt, dass wir auf die Kinder, Jugendlichen und auch Lehrpersonen sowie Familien Rücksicht nehmen und besonderes Augenmerkt auf die Gesundheit legen müssen“, betont Gutschi.

Schulen entscheiden vieles selbst

„Das Schuljahr startet heuer ohne verpflichtende Maßnahmen. Auf freiwilliger Basis können natürlich jederzeit zur Eigenkontrolle Tests selbstständig durchgeführt werden, die Infrastruktur dafür ist im gesamten Bundesland und auch an den Schulen vorhanden“, sagt Gutschi. Sollte sich die Risikolage verschärfen, können die Bildungseinrichtungen laut Gutschi selbst unter anderem eine Test- und Maskenpflicht vorübergehend anordnen.

Das neue Schuljahr in Zahlen

73.750 Schülerinnen und Schüler, das sind 150 mehr als im Vorjahr, besuchen aus derzeitiger Sicht die insgesamt 3.978 Klassen an 358 Schulstandorten im Bundesland Salzburg. Mit 23.151 ist der größte Anteil an Kindern in den Volksschulen, 7.057 davon beginnen ihre Schulkarriere heuer. Mittelschulen (14.007) und AHS (14.012) sind beinahe gleichauf. Die berufsbildenden mittleren und höheren Schulen besuchen 12.711.

Das Schuljahr 2022/23 nach Bezirken

  • Stadt Salzburg: 26.270 Schüler, 1.811 Taferlklassler
  • Salzburg Umgebung: 16.714 Schüler, 2.013 Taferlklassler
  • Pinzgau: 9.895 Schüler, 1.062 Taferklassler
  • Pongau: 9.320 Schüler, 1.060 Taferlklassler
  • Lungau: 2.535 Schüler, 220 Taferlklassler
© Land Salzburg/Grafik

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV