Red Bull Juniors mit 5:0-Auftaktsieg in ersten Spiel der Pre-Season

Salzburg, 27. August 2022 | Die Red Bull Hockey Juniors gewannen das ersten von drei Testspielen zu Hause in der Eisarena Salzburg gegen die Akademiemannschaft von Fehervar souverän mit 5:0. Stürmer Philipp Krening erzielte einen Doppelpack, Torhüter Simon Wolf feierte in seinem ersten Spiel für die Juniors ein Shutout. Nächste Woche empfängt man zum Heimspieldoppel den tschechischen Zweitligisten SC Kolin. (Freitag, 2.9. 18:30 Uhr | Samstag, 3.9. 14:00 Uhr)  SpielverlaufRundum verändert starteten die Red Bull Hockey Juniors in ihr ersten Testspiel der neuen Saison. Neben zehn letztjährigen Juniors standen zehn neue Gesichter im Kader von Teemu Levijoki, der an der Bande vom finnischen Landsmann Ilkka Pakarinen in der kommenden Spielzeit unterstützt wird. Mit den drei deutschen Stürmern Paul Vinzens, Timo Ruckdäschel und Vadim Schreiner, sowie dem österreichischen Verteidiger Maximilian Kirchebner, gaben vier U18-Spieler ihre Talentprobe bei den Juniors ab. 

Die Red Bulls dominierten den ersten Abschnitt, zwangen die Gäste aus Ungarn zu Strafen und nutzten die dritte Strafzeit in der 16. Spielminute zur verdienten Führung. Philipp Krening hämmerte einen One-Timer von der blauen Linie ins Tor. Der deutsche Torhüter Simon Wolf, der in der Vorbereitung bereits beim EC Red Bull Salzburg dabei war, hatte zu Beginn wenig Arbeit. Erst in der Schlussphase, als zeitgleich zwei Red Bulls auf die Strafbank mussten, kamen die Gäste zu gefährlichen Abschlüssen.
In doppelter Überzahl startete das Akademieteam aus Fehervar den zweiten Abschnitt, doch die Tore erzielten die Gastgeber. Nach überstandenen Strafen traf Fabian Gschliesser im Konter, ehe abermals Philipp Krening netzte und auf 3:0 zur Hälfte des Spiels erhöhte. Die Gäste kamen mit Fortdauer des Spieles immer mehr in die Angriffszone, doch Simon Wolf hielt stark und entschärfte einen kurzen Sololauf. Eineinhalb Minuten noch auf der Uhr, erhöhte Thomas Heigl nach dem Bully und einer schnellen Passserie auf 4:0-Drittelstand.
Im Schlussabschnitt waren die Red Bulls weiter tonangebend. Verteidiger Lukas Hörl, der im Powerplay mit vor das Tor aufgerückt war, setzte einen perfekten Pass des 17-jährigen Vadim Schreiner zum 5:0-Endstand ins Tor.
Alps Hockey League | Pre-Season
Red Bull Hockey Juniors – FEHA19 Fehervar Hockey Academy 5:0 (1:0, 3:0 1:0) Tore
1:0 | 15:03 | RBJ | Philipp Krening (PP)
2:0 | 22:10 | RBJ | Fabian Gschliesser
3:0 | 22:54 | RBJ | Philipp Krening
4:0 | 38:23 | RBJ | Thomas Heigl
5:0 | 49:55 | RBJ | Lukas Hörl (PP)
Kapitän Klausi Heigl„Für das erste Spiel haben wir gut gespielt, auch wenn im System noch der ein oder andere Fehler drinnen ist, aber das wird im Lauf der nächsten Wochen besser werden. Heute hat es am Anfang etwas gedauert, bis das erst Tor gefallen ist. Im zweiten Drittel dann der Doppelschlag und im gesamten Spiel haben wir nichts anbrennen lassen und wir waren klar die bessere Mannschaft. Der nächstwöchige Gegner ist gut, da werden wir dann sehen wo wir stehen. Das wird eine gute Standortbestimmung, bei den nächsten beiden Spielen.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV