Top-Start der HSV Red Bull Salzburg Athleten beim Heimweltcup in Thalgau

HSV Red Bull Salzburg Athleten weiterhin auf Medaillenkurs beim Heimweltcup 
Beim noch bis morgen in Thalgau stattfindenden Weltcup im Fallschirm-Zielspringen sind die Gastgeber vom HSV Red Bull Salzburg im Rennen um Medaillen nach wie vor vorne mit dabei. Nach fünf von acht Runden liegen die Salzburger auf aussichtreichen Positionen. Bei der Juniorenwertung ist die Top-Platzierung von Sophie Grill, die aktuell auf Platz drei liegt, eine optimale Ausgangssituation für den morgigen Finaltag. 
Am Sonntag, den 28. August gilt es für die Salzburger Athleten ab 8 Uhr in Thalgau noch einmal alles zu geben im Kampf um Medaillen auf heimischem Boden.
Dank insgesamt nur 12 cm Abweichung nach fünf durchgeführten Sprüngen liegt Sophie Grill auf der ausgezeichneten dritten Position und kann morgen noch nach dem Sieg in der Juniorenwertung greifen. Mit nur drei cm Gesamtabweichung hatte Magdalena Schenner den Freitag beendet. Bei teilweise sehr schwierigen Verhältnissen, weil sehr böigem Wind, liegt sie mittlerweile mit einer Abweichung von 16 cm gesamt auf Position acht in der Damenwertung und somit in Lauerstellung für den morgigen Finaltag. 
Sebastian Graser liegt mit einer Gesamtabweichung von sieben cm aktuell auf Platz 21 in der Herrenwertung.
Seit Freitagfrüh kämpfen 39 Teams, bestehend aus je fünf Springern, das heißt 195 Athleten aus 20 Nationen, um wertvolle Zentimeter beim Weltcup im Fallschirm-Zielspringen in Thalgau. 
Trotz der nicht ganz so optimalen Wettervorhersage für Samstag wurde der Bewerb gleich in der Früh gestartet und um 9.00 Uhr hob der erste Helikopter vom Boden ab um die Athleten auf über 1.000 Meter Höhe zu bringen. Von dort springen diese dann ab, um zentimetergenau auf einem Ziel zu landen, welches gerade einmal so groß wie eine Zehn-Cent-Münze ist. 

Neben den sportlichen Highlights ist es vor allem das Rahmenprogramm, das den Weltcup Stopp in Thalgau so beliebt bei Sportlern und Zusehern macht. Dank Kinderprogramm mit Hüpfburg, FC Red Bull Salzburg Speed Control, Bullidibumbesuch und VW-Bus Bully, sowie interessanten Vorführungen der Blaulichtorganisationen war Spaß für die ganze Familie garantiert. Am Freitag boten die Flying Bulls mit einer spektakulären Flugvorführung den würdigen Auftakt zur Eröffnungsfeier und dem Einmarsch der Nationen am Thalgauer Marktplatz. Für eine gebührende Eröffnungsparty sorgten „Die Enzianer“, die noch bis spät in der Nacht Stimmung machten. 
Am Samstagabend rocken noch “Rondstoa“ die Showbühne bei der mittlerweile traditionellen „Fliegerparty“. 

Am Finaltag sorgt neben den sportlichen Highlights auch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Topgastronomie von lokalen Anbietern für einen würdigen Abschluss der 12. Ausgabe des Fallschirmsprung Weltcups in Thalgau.
Sonntag, 28. August 2022
ab 8:00 Letzter Wettkampftag im Fallschirm Zielspringen
15.00     Siegerehrung

Verpflegung durch die örtlichen Vereine, sowohl tagsüber am Sportplatz als auch abends am Marktplatz.
Eintritt zu allen Veranstaltungen frei.
Foto:©HSV Red Bull Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV