Auto kollidierte mit Pferd – Reiterin verletzt. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Kirchdorf

Auf der Walchegg-Gemeindestraße im Gemeindegebiet Vorderstoder ist Donnerstagvormittag ein Pkw gegen ein Pferd geprallt. Die 16-jährige Reiterin, eine deutsche Staatsbürgerin wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Am 25. August 2022 gegen 10:00 Uhr lenkte eine 39-jährige Autofahrerin aus dem Bezirk Grieskirchen in Richtung Roßleithen. Im Fond befanden sich ihre Kinder, 8 und 11 Jahre alt. Die Lenkerin war eben im Begriff eine Reitergruppe, welche sich ebenfalls in diese Richtung bewegte, zu überholen. Als jedoch eine Herde Jungrinder von der angrenzenden Weide auf die Reitergruppe zulief, scheute eines der Pferde und machte einen Satz seitlich vorwärts. Dadurch kam es zur Kollision mit dem überholenden Pkw. Die 16- jährige Reiterin wurde durch die Kollision mit dem Pkw und dem anschließenden Sturz vom Pferd verletzt. Die Autofahrerin und die beiden Kinder überstanden den Unfall unverletzt.

Scheunenbrand

Bezirk Schärding

Am 25. August 2022 gegen 15 Uhr brach in der alleinstehenden Scheune eines 42-jährigen Mannes im Gemeindegebiet Andorf ein Brand aus. Trotz des raschen Einsatzes der vier Andorfer Feuerwehren wurde die Scheune durch den Brand vollständig zerstört. Personen und umliegende Objekte waren durch den Brand zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Die Branderhebungen wurden vom Bezirksbrandermittler durchgeführt. Weitere Ermittlungen laufen.

Pkw bei Kollision mit Bus gegen Lkw geschleudert

Stadt Wels

Ein 34-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Eferding lenkte am 25. August 2022 gegen 7 Uhr seinen PKW auf der B 137 aus Richtung Eferding kommend in Richtung Sattledt. Bei der Auffahrt Wels Nord bog er nach links zur A25 ein. Zur gleichen Zeit lenkte ein 60-Jähriger einen Omnibus aus Richtung Sattledt kommend, in Richtung Eferding. Der 60-jährige Busfahrer aus dem Bezirk Rohrbach konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr frontal gegen das rechte hintere Heck des entgegenkommenden, nach links abbiegenden PKWs. Der PKW des 34-Jährigen wurde durch die Wucht des Anpralles auf den Grünstreifen der Auffahrt und in weiterer Folge gegen einen, auf der Abfahrt, bei der Haltelinie, stehenden LKW eines 41-jährigen Lenkers aus Linz geschleudert. Der 34-jährige Autofahrer wurde auf der Unfallstelle erstversorgt und vom ÖRK mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Wels gebracht. Laut Erstermittlungen wurden bei dem Unfall keine weiteren Personen verletzt. Der PKW sowie der Omnibus mussten durch einen Abschleppdienst geborgen und von der Unfallstelle verbracht werden. Die Abfahrt von der A 25 war ca. für eine Stunde gesperrt.

Mehrere Objekte mit Graffiti besprüht

Bezirk Braunau am Inn

Im Zeitraum vom 24. August 2022 18:00 Uhr bis 25. August 2022 6:00 Uhr, wurden durch bislang unbekannte Täter verteilt im gesamten Ortsgebiet Ostermiething 20 Objekte durch den Graffitischriftzug „OGk“, in den Farben Pink und Grün, verunstaltet. Bei den verunstalteten Objekten handelt es sich zumeist um Stromverteilerkästen, Verkehrszeichen, Mülltonnen und Bushaltestellen. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. 
Personen, die Hinweise zum Sachverhalt haben, werden ersucht sich bei der Polizeiinspektion Ostermiething unter der Telefonnummer 059133/4211 zu melden.

Radfahrer überschlug sich

Bezirk Schärding

Am 25. August 2022 gegen 12:30 Uhr lenkte ein 31-jähriger deutscher Staatsbürger sein Mountainbike auf dem Innradweg aus Richtung Wernstein kommend in Fahrtrichtung Schärding. Auf dem stark abfallenden Teil des Innradweges, welcher sich parallel auf Höhe der L1147 befindet, bremste der Lenker sein Fahrrad zu stark mit der Vorderbremse, sodass sich das Fahrrad nach vorne hin überschlug. Durch die Verwendung von Clips-Pedalen konnte der Lenker den Sturz nicht verhindern. Durch diesen Unfall zog sich der Lenker schwere Verletzungen zu. Der Verletzte wurde durch das ÖRK Schärding erstversorgt und ins Klinikum Schärding gebracht.

Alkolenker stellte sich selbst der Polizei

Stadt Linz

Ein 55-jähriger alkoholisierter Linzer hat sich heute Nachmittag selbst der Polizei gestellt. Der Mann meldete sich auf der Dienststelle und gab an, dass er stark betrunken mit dem Auto gefahren sei und in der Ziegeleistraße mehrere Autos beschädigt hätte. Der durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Die Polizeibeamten sahen sich die im Umkreis parkenden Autos an, jedoch passten die Beschädigungen nicht bzw. nur gering zu den starken Beschädigungen an dem Fahrzeug des 55-Jährigen. Weitere Ermittlungen laufen. Den Führerschein musste der Linzer abgeben. Er wird angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV