Salzburg: Rekordnachfrage nach Energieberatung

Mehr als 3.200 Beratungen im ersten Halbjahr 2022 / Team wird deutlich aufgestockt

Salzburger Landeskorrespondenz, 23. August 2022

(LK)  Die Nachfrage nach den Leistungen der Energieberatung Salzburg war auch in den ersten sechs Monaten des Jahres ungebrochen hoch. Das Expertenteam hat von Jänner bis Juni 3.215 Beratungstermine absolviert. Das sind mehr als doppelt so viele wie noch im ersten Halbjahr 2020.

„Der gute Ruf der Servicestelle und die geopolitisch bedingte Verunsicherung betreffend Energieversorgung haben ausgelöst, dass verglichen zu 2020 mehr als doppelt so viele Salzburgerinnen und Salzburger Experten-Rat angefragt haben“, informiert Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

2022 wird Rekordjahr

Die 2.390 Energieberatungen im ersten Halbjahr 2021 waren bereits ein neuer Spitzenwert, in diesem Jahr liegt die Zahl mit 3.215 einmal mehr klar darüber. „Auch im Juli hielt der Trend mit mehr als 450 Beratungen an und es ist bereits jetzt absehbar, dass das Jahr 2022 neuerlich ein Rekordjahr wird“, so Schellhorn.

Schellhorn: „Beeindruckende Halbjahresbilanz“

„Die Bilanz der ersten sechs Monaten 2022 ist beeindruckend und verdeutlicht den Bedarf an individueller Beratung in Energiefragen. Die nächste Heizsaison steht vor der Tür. Es ist auch weiterhin mit steigenden Preisen zu rechnen. Mit den richtigen Ratschlägen zum Energiesparen und zu Fördermöglichkeiten des Landes, wie zum Beispiel im Rahmen unserer Initiative ‚Raus aus dem Öl‘, kann man einerseits die Kosten dauerhaft merklich senken und andererseits auch dafür sorgen, dass unser Klimaziel SALZBURG 2050 verwirklicht werden kann“, so Schellhorn.   

Thor: „Professioneller Ansprechpartner“

„Der Fokus der Beratungen liegt insbesondere auf dem Umstieg auf andere Energiequellen, dabei vor allem auf Photovoltaikanlagen und dem Ausstieg aus der fossilen Energieversorgung. Wir empfehlen diesbezüglich jedoch sorgfältige Planung, die Liefersituation ist aktuell sehr angespannt“, so Georg Thor, Geschäftsführer der Energieberatung Salzburg, der hinzufügt: „Trotz der massiven Nachfragesteigerung werden wir ein verlässlicher Ansprechpartner zu allen Energiefragen im privaten Haushalt bleiben und freuen uns über jede Kontaktaufnahme“.

Team wird aufgestockt

Um der mittlerweile durchschnittlichen Wartezeit von zwei Monaten für eine Vor-Ort-Beratung entgegen zu wirken, wurden und werden laufend zusätzliche Berater ausgebildet und im Team aufgenommen. Im ersten Halbjahr traten sieben weitere Experten ihren Dienst an, im Herbst kommen weitere fünf dazu.

© Land Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV