Tödlicher Tauchunfall am Attersee

Bezirk Vöcklabruck. Eine dreiköpfige Tauchergruppe aus Deutschland unternahm einen Ausbildungstauchgang im Attersee, der Einstieg erfolgte in Unterach vom Tauchplatz „Kohlbauernaufsatz“ aus. 

Der Tauchgang führte in eine Tiefe von ca. 15 Meter, der Tauchlehrer tauchte voran und beide Schüler folgten ihm. Kurz nach dem Abtauchen stieg eine 54-jährige Tauchschülerin, vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme, an die Oberfläche auf. Der Tauchlehrer, welcher ihr folgte brachte sie zum Ufer, wo sie das Bewusstsein verlor und trotz Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb. Von der Staatsanwaltschaft Wels wurde eine Obduktion angeordnet.

Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich vom 22.08.2022, 11:43 Uhr

© TEAM FOTOKERSCHI.AT / KALTENLEITNER

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV