Bad Ischl: Vollbrand im dicht bebauten Gebiet – Großbrand verhindert. Update mit Video!

Bericht LPD OÖ

Holzschuppen geriet in Brand

Aus bislang noch unbekannter Ursache geriet am 19. August 2022 gegen 23:55 Uhr in Bad Ischl ein Holzschuppen in Vollbrand. Dabei wurde auch der direkt daneben anliegende Schuppen sowie der Zaun des Nachbarhauses beschädigt. Sämtliche Bad Ischler Feuerwehren waren im Einsatz und konnten gegen 1 Uhr „Brandaus“ geben. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt, verletzt wurde niemand.

Feuerwehrbericht

Freitag, 19. August 2022, Am späten Freitagabend wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Jainzen, Bad Ischl und Pfandl zu einem Wohnhausbrand in die Kreutererstraße alarmiert.

Großer Feuerschein bei der Anfahrt ins Gerätehaus

Bereits bei der Anfahrt zu den Gerätehäusern meldeten die einrückenden Kameraden einen großen Feuerschein.

Alarmstufe 2

Vorsorglich wurde von der Einsatzzentrale auf die Alarmstufe 2, welche alle Feuerwehren und Feuerwachen des Pflichtbereiches Bad Ischl beinhaltet, erweitert. Ebenso wurde die FF Roith mit dem Spezialgerät für Dachstuhlbrände „Drill – X“ mitalarmiert.

Nebengebäude in Vollbrand – keine Verletzten

Nach der ersten Lageerkundung stellte sich heraus, dass es sich nicht um ein Wohnhaus, sondern um ein Nebengebäude in Vollbrand handelte. Zum Glück wurde kein Anwohner verletzt. Somit konnten die weiteren Einheiten und auch die FF Roith in Bereitschaft bleiben.

Zubringerleitung durch die FF Jainzen

Die Mitglieder der FF Jainzen errichteten umgehend eine Zubringerleitung für die Tanklöschfahrzeuge der Hauptfeuerwache und der FF Pfandl.

Vier Atemschutztrupps

Vier Atemschutztrupps nahmen die Brandbekämpfung vor. Mit mehreren Löschleitungen konnte ein Übergreifen der Flammen auf zwei knapp daneben stehende Wohnhäuser erfolgreich verhindert werden.

Brand Aus gegen 01:00 Uhr

Im Brandobjekt befand sich unter anderem ein Holzlager, welches die Atemschutztrupps in mühsamer Arbeit auseinander klauben mussten um die Brandherde bekämpfen zu können.

Gegen 01:00 Uhr konnte „Brand aus“ gemeldet werden.

Brandwache durch die FF Jainzen

Die Brandwache wurde von der ortszuständigen Feuerwehr Jainzen übernommen.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Jainzen, Pfandl, Lauffen und die Hauptfeuerwache sowie die Feuerwachen Perneck, Rettenbach und Reiterndorf. Die Feuerwehren Mitterweissenbach und Roith sowie die Feuerwachen Ahorn und Sulzbach konnten in Bereitschaft bleiben.

Das Rote Kreuz und mehrere Streifen der Polizei waren ebenfalls vor Ort.

Quelle: www.ff-badischl.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV